Vivera kooperiert mit ProVeg zur Förderung der Veggie-Challenge

ProVeg & Vivera © Yvon Network

Vivera, einer der führenden niederländischen Hersteller von pflanzlichen Fleischalternativen, kündigte diese Woche eine Partnerschaft mit ProVeg an, um die erfolgreiche Veggie-Challenge der internationalen Ernährungsorganisation zu fördern. Gemeinsam hoffen sie, einen Schneeballeffekt zu erzeugen, der Europa der fleischlosen Ernährung einen Schritt näher bringt.

Vivera ist der drittgrößte Produzent von Fleischersatzprodukten in Europa und verkauft etwa 40 Millionen Einheiten pro Jahr. Im September kündigte das niederländische Unternehmen anlässlich seines 30. Geburtstags an, 30 Millionen Euro zu investieren, um unter anderem seine Produktionskapazitäten weiter auszubauen. Darüber hinaus war Vivera einer der ersten Fleischhersteller, der die eigene Fleischproduktion komplett auf pflanzliche Produkte umstellte.

© Vivera

Willem van Weede, CEO von Vivera, kommentierte: “Man kann hartnäckig wegschauen oder mit Volldampf alte Konventionen brechen. In ein paar Jahren werden die Menschen zurückblicken und viele werden das Fleischessen als unsozial empfinden.”

Als Organisation hat Proveg bis heute über 300.000 Menschen geholfen, ihren Fleischkonsum zu reduzieren. Darüber hinaus gilt der ProVeg-Inkubator als der weltweit führende Inkubator für Start-ups im Bereich pflanzlicher und kultivierter Lebensmittel. Dank der neuen Partnerschaft arbeiten Vivera und ProVeg nun gemeinsam an einer stärker pflanzlich geprägten Zukunft.

Im Rahmen der Partnerschaft wird die ProVeg Veggie-Challenge auf allen Vivera-Verpackungen zu finden sein: 40 Millionen Produkte pro Jahr. Darüber hinaus wird Vivera im Januar 2021 an der groß angelegten Veggie-Challenge-Kampagne teilnehmen. Vivera hat außerdem angekündigt, dass alle hauseigenen Produkte, die derzeit noch Milchkäse enthalten, als vegane Alternative neu konzipiert werden.