Corona-Pandemie: Vegane Restaurants im Trend

@ elysabethalfano.com / Elyse C. Bec, inc.

In einem Interview mit Elysabeth Alfano im “The Plantbased Business Hour” spricht der Direktor von HappyCow, Ken Spector, über die aktuellen Trends in der veganen Gastronomie während der Corona-Pandemie und die enormen Zunahme der veganen Möglichkeiten auf der ganzen Welt.

@ elysabethalfano.com / Elyse C. Bec, inc.

Nach 9 Jahren in Radio, Fernsehen, Podcasting und Printjournalismus und dem Gewinn von Auszeichnungen für diese Tätigkeit startete Elysabeth Alfano den Awesome Vegans Podcast and Video Series auf WGN Radio. Darüber hinaus ist sie Expertin für Nachrichten über pflanzenbasierte Ernährung und Lebensstile in Radio- und Fernsehsendern in den USA. Sie hatte einen wiederkehrenden Beitrag im WCPT-Radio mit dem Titel “Food and Politics” (Nahrung und Politik), berichtet für das Magazin The Beet und trägt regelmäßig als Reporterin über pflanzliche Produkte zum KCRW (Los Angeles) von NPR bei. Ihre wöchentliche Radiosendung “The Elysabeth Alfano Show” ist die erste etablierte Radiosendung über pflanzenbasierte Produkte in den USA. Im März startete sie “The Plantbased Business Hour“, in der die CEOs, Führungskräfte, Innovatoren und Investoren, die den Marktplatz für pflanzliche Produkte aufbauen, vorgestellt werden.

HappyCow wurde 1999 als frei zugänglcher Service gegründet, um Reisenden und Menschen auf der ganzen Welt dabei zu helfen, pflanzliche Optionen und gesundes Essen zu finden. HappyCow ist aus einer veganen Perspektive konzipiert und wird von Veganern und Vegetariern geführt. Die HappyCow-Online-Gemeinschaft ist gewachsen und umfasst inzwischen Mitglieder aus der ganzen Welt, die sich leidenschaftlich für die vegane Lebensweise als gesunde, mitfühlende und ökologisch nachhaltige Lebensweise einsetzen. HappyCow ist, laut Unternehmensangaben, mehr als nur ein Führer für Restaurants und Reformhäuser, HappyCow ist eine sich ständig weiterentwickelnde Online-Drehscheibe, die jeden Monat Millionen von Menschen weltweit bedient.

In einer spannenden Diskussion auf Facebook Live präsentiert Ken Spector die fesselnden neuen Daten der ikonischen Website. Seine Recherchen konzentrierten sich darauf, wie sich die Corona-Pandemie auf Restaurants ausgewirkt hat, und er fand gute und schlechte Nachrichten. Die schlechte Nachricht ist natürlich, dass einige Restaurants leider ihre Türen schließen mussten. Die gute Nachricht ist, dass mehr neue vegane Lokale eröffnet wurden.

In den Vereinigten Staaten wurden 88 vegane Veranstaltungsorte geschlossen, aber 99 kamen hinzu. In England wurden 25 geschlossen, aber 46 eröffnet. Insgesamt wurden 413 vegane Veranstaltungsorte geschlossen, aber 517 eröffnet. Seit Beginn von Covid-19 gibt es nun 104 weitere vegane Veranstaltungsorte auf HappyCow.  “Ungefähr ein Drittel der Länder, die stärker vegan-zentriert sind, haben jetzt einen Nettoverlust an veganen Restaurants aufgrund von Schließungen gegenüber Eröffnungen, aber zwei Drittel haben eine größere Zahl von Zugängen als vegane Restaurants und Geschäfte, die geschlossen wurden”, sagte Ken im Interview mit Elysabeth.

Der Veganismus nimmt weltweit zu, nicht nur mit Restauranteröffnungen, sondern auch mit mehr veganen Optionen wie Beyond Meat-Burgern, die in Restaurants angeboten werden. Laut Ken ist Deutschland inzwischen das Land, das weltweit die meisten veganen Produkte exportiert.

Hier ist ein Clip von Ken, wie er die aufregenden Daten über vegane Restaurants präsentiert:

Das vollständige Interview und mehr von der “Plantbased Business Hour” finden Sie hier.