Uplegger Food Company: “Eine vegan/vegetarische Ernährungsweise wird weiterhin Trend bleiben”

Konstantin Uplegger, Geschäftsführer der Uplegger Food Company © Uplegger Food Company

Die Uplegger Food Company wurde vor über 130 Jahren als Käsegroßhandlung gegründet. Mittlerweile konzentriert sich das Familienunternehmen hauptsächlich auf Import, Distribution und internationale Vermarktung von Frische- und TK-Produkten. Im Interview verrät uns Konstantin Uplegger, Geschäftsführer der Uplegger Food Company, mehr über die veganen Entwicklungen im Unternehmen und das Potenzial des veganen Marktes.

Wofür steht die Uplegger Food Company?

Die Uplegger Food Company steht für eine hohe Kompetenz in der Vermarktung und der Distribution von gekühlten Lebensmitteln. Gegründet vor über 130 Jahren als Käsegroßhandlung und somit eines der ältesten Familienunternehmen im deutschen Lebensmittelhandel.

Über die Jahre haben wir uns stark gewandelt, manchmal kontinuierlich, manchmal auch disruptiv. Heute liegt unsere Kompetenz beim Import, der Distribution und der internationale Vermarktung von Frische- und TK-Produkten. Aktuell zählen wir über 20 namhafte Hersteller aus ganz Europa zu unserem Portfolio, dabei sind unsere klassischen Segmente Molkereiprodukte, Käse und Desserts von sehr hoher Bedeutung. Immer wichtiger werden für uns pflanzliche Sortimente sowie Convenience und Getränke.

Was kann Uplegger für vegane Unternehmen leisten?

Im Laufe der letzten Jahre hat die Uplegger Food Company das Sortiment immer stärker auf vegane und vegetarische Produkte ausgerichtet. Die Lancierung von neuen und innovativen Produkten im veganen und vegetarischen Bereich – wie die ersten Joghurtalternativen, das erste blutige vegane Steak und die ersten veganen Premium-Desserts – hat sich kontinuierlich zu einem wichtigen Standbein des Unternehmens entwickelt. Damit ging und geht die Entwicklung eines spezialisierten Fachwissens sowie die Vertiefung maßgeschneiderter Kontakte zum Handel einher. Für Unternehmen mit veganen Produkten bieten wir als Spezialist für den Vertrieb kühlpflichtiger Produkte gleichzeitig das für den veganen Bereich erforderliche Knowhow und viel Erfahrung.

Welche veganen Unternehmen vertrauen bereits auf Ihre Dienste?

© Vivera

Im veganen Bereich sind wir mit langjährigen Herstellerpartnern, wie den veganen Joghurtalternativen von The Coconut Collaborative oder gekühlten Fruchtsnacks von Darbo, unterwegs. In unseren Sortimenten finden sich die Fleischersatzprodukte von Vivera, Mandeldrinks von Blue Diamond, Hummus und Dips von Deli Dip sowie Violife Käsealternativen. Ganz neu im Vertrieb ist die finnische Marke Friendly Viking’s. Sie ergänzt unser veganes Sortiment perfekt um Joghurtalternativen und ein Kochprodukt auf Haferbasis. Wichtig ist für uns eine vertrauensvolle und transparente Partnerschaft – wir wollen mit guten, innovativen Produkten und Marken die Märkte erobern.

Welche Regionen bedienen Sie mit Ihrem Team?

Wir sind mit einem eigenen Key-Account-Team in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden vertreten. Damit betreut das Team ein Vertriebsgebiet mit insgesamt über 100 Mio. Konsumenten.

Welches Entwicklungspotenzial sehen Sie im veganen Markt?

Eine vegan/vegetarische Ernährungsweise wird weiterhin Trend bleiben und die Entwicklung der vergangenen Jahre wird sich sicher noch verstärken. Dabei sind pflanzliche Alternativen eine wichtige Säule für eine abwechslungsreiche Ernährung. Unabhängig von den Motiven möchten viele Konsumenten auch im Rahmen ihrer vegan/vegetarischen Kost nicht auf den gelernten Geschmack verzichten.

Über diesen aktuellen Verbrauchertrend hinaus bleibt auch in den nächsten Jahren die Herausforderung bestehen, mit knappen Ressourcen eine wachsende Weltbevölkerung zu ernähren. Da dieser Zusammenhang auch beim Konsumenten immer stärker ins Bewusstsein dringt, sehen wir weiterhin eine steigende Bedeutung der pflanzlichen Alternativen für den Handel. Und auch international ist der Trend zu einer veganen Ernährung ungebrochen, dies wird die Entwicklung zusätzlich beeinflussen.

 

Weitere Informationen zur Uplegger Food Company finden Sie unter www.uplegger.de.