Lord of the Fries ab 2019 mit 100 Franchise Unternehmen in Indien

© Lord Of The Fries

“Lord of the Fries” ist einer der beliebtesten Anlaufstellen für vegane, australische Fast-Food Liebhaber. Nun gaben die Gründer der Kette bekannt, in den kommenden Jahren 100 Franchise-Filialen in Indien zu eröffnen.

Das ursprünglich in Australien angesiedelte Gastronomieunternehmen plant mit ihrem Firmenkonzept zu expandieren. “Wir wussten schon immer, dass Indien ein großartiges Ziel für uns darstellt, da wir wissen, dass ein großer Teil der dortigen Kultur vegetarisch ist“, so der Mitgründer Sam Koronczyk. So wurde beschlossen, ab Anfang 2019 zuerst in Ahmedabad, im Bundesstaat Gujarat, neue Filialen zu eröffnen.

Zu Beginn dieses Jahres sorgte Lord of the Fries für viel Aufmerksamkeit durch die Einführung des bekannten „Beyond Burger“ von dem Unternehmen „Beyond Meat“. Bis dato ist unklar ob der vegane Burger, der es bereits in viele amerikanische Supermärkte geschafft hat, auch in Zukunft in Indien serviert wird. Vorgestellt wurde er zuvor von Lord of the Fries in Australien und Neuseeland.

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.