Rosenburger 2.0: Rosenberger setzt auf Linsenpatty von easyVEGAN

Rosenburger 2.0 vegan, easyVEGAN, Rosenberger Raststätten, Österreich
"Rosenburger 2.0"; © TQSR Group

Ab dem 1. August 2019 bieten alle 14 Rosenberger-Raststätten in Österreich den neuen, pflanzlichen Rosenburger 2.0 an. Das vegane Linsenpatty wird von easyVEGAN produziert. Das Salzburger Start-Up stellt teilfertige Tiefkühlprodukte auf Linsenbasis exklusiv für die Gastronomie her. Die Linsenpatties, -taler und -bällchen sind rein vegan, laktose-, gluten- und palmölfrei.

„Wir haben sehr sorgsam und intensiv unsere Lieferanten für den neuen Rosenburger ausgewählt. easyVEGAN hat uns mit seinem Patty auf Linsenbasis durch und durch überzeugt“, betont Hartmut Graf, CEO der TQSR Group, dem neuen Eigentümer der Rosenberger Restaurants. „Wir kommen mit dem Rosenburger 2.0 endlich den Bedürfnissen unserer Kunden nach. Genuss und Klima-, Umwelt- sowie Tierschutz müssen einander nicht ausschließen. Mit dem Rosenburger zeigen wir, wie es geht. Umso mehr freut es uns, dass wir mit easyVEGAN einen heimischen Partner gefunden haben, der ausschließlich in Österreich produziert“, so Graf weiter.

Die Linse – die neue, alte „Superfrucht“

„Linsen wachsen weltweit – auch in Österreich. Bei uns sind sie ein wenig in Vergessenheit geraten. Dabei ist die Linse sozusagen die neue, alte ‘Superfrucht’“, meint Cassandra Winter, Mitbegründerin von easyVEGAN. „Linsen enthalten viel hochwertiges Protein. Durch die Kombination unserer ausgewählten Zutaten erhöht sich die biologische Wertigkeit der Linsenlaibchen, -bällchen & Co. noch weiter. So enthalten die easyVEGAN Linsenprodukte alle acht essentiellen Aminosäuren und sind reich an Omega 3-Fettsäuren und Ballaststoffen.”

Geschäftsführung easyVEGAN, Cassandra Winter, Martin Jager, Linsen, vegane Burger, Rosenburger, Österreich
Geschäftsführer Cassandra Winter und Martin Jager; © easyVEGAN

„Unsere Produkte sind in der Küche entstanden und nicht im Labor. Wir sind die Einzigen am Markt veganer Alternativen, die Linsen als Hauptzutat verwenden. Und wir verwenden ausschließlich natürliche Zutaten“, zeigt Winter den Unterschied zum Mitwettbewerb auf. „Unsere Produkte sind mehr als eine Alternative zu Fleisch. Derzeit bieten wir Bällchen, Taler, Sticks und Laibchen auf Linsenbasis an. Mit diesen vier Grundformen lassen sich unzählige Gerichte zaubern. Wir haben uns bewusst entschieden, unsere Produkte als teilfertige Tiefkühlware auszuliefern. Zum einem garantiert die Tiefkühlkette den höchsten Standard für die  Qualitätssicherung bis zum Kunden. Zum anderen reduzieren wir durch die Möglichkeit flexibel und bedarfsgerecht zuzubereiten unnötigen Verderb in den Küchen. Das schont Geldbeutel und Umwelt“, erklärt Co-Geschäftsführer Martin Jager das Produktangebot.

Genuss und Klimaschutz schließen einander nicht aus

Der Schritt weg vom übermäßigen Fleischkonsum hin zu mehr rein pflanzlicher Ernährung ist eine weltweite Bewegung, die schon seit vielen Jahren stark wächst. Es gibt drei Hauptbeweggründe: Erstens das Vermeiden von Tierleid, zum Zweiten aus gesundheitlichen Überlegungen heraus und drittens aus ökologischen Gesichtspunkten. Denn der übermäßige Fleisch- und Milchkonsum und deren insustrielle Herstellung ist heute einer der größten Treibhausgasverursacher. „Mit unseren Linsenpatty sparen wir gegenüber einem konventionellen industriellen Rindfleischpatty bis zu 94 % an CO2-Emissionen und bis zu 83 % an Wasserverbrauch ein. Jeder Bissen ist somit ein Beitrag zum aktiven Klimaschutz“, ist Jager überzeugt.

easyVEGAN und die TQSR Group

Das Unternehmen easyVEGAN wurde im April 2017 von Cassandra Winter und Martin Jager gegründet. Dabei wurden die Gründer von der Initiative Startup Salzburg unterstützt und im Rahmen des Inkubationsprogramm Startup Salzburg Factory betreut. Seit 2019 sind die Produkte von easyVEGAN österreichweit im Gastrogroßhandel verfügbar. Derzeit werden vier Produkte auf Linsenbasis für die Gastronomie angeboten. Weitere innovative vegane Alternativen sollen zum Jahreswechsel folgen.
Weitere Infos unter: www.easyVEGAN.at

Die TQSR Holding und Development GmbH (kurz: TQSR Group) übernahm im Frühjahr 2019 die Rosenberger
Restaurant GmbH. Die TQSR Group ist eine Gesellschaft der in österreichischem Familienbesitz stehenden  THEOPHIL Group und ist die zentrale Holdinggesellschaft der Gruppe für den Geschäftsbereich mit Schwerpunkt Gastronomie. Seit 2015 ist die TQSR Group als Masterfranchisenehmer für das BURGER KING® System in Österreich zuständig und damit für sämtliche BURGER KING® Aktivitäten in Österreich verantwortlich. Die TQSR Group beschäftigt in Österreich rund 1.000 Mitarbeiter in 21 eigenen BURGER KING® und 14 Rosenberger Restaurants.
Weitere Infos unter: www.tqsr.at

 

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.