China: Zhen Rou ist einer der ersten nationalen Hersteller von pflanzenbasiertem Fleisch

China Flagge Fahne
© railwayfx - stock.adobe.com

Der chinesische Erbsenproteinspezialist Zhen Rou konnte sich kürzlich in einer Seed-Finanzierung eine hohe Investitionssumme sichern. Angeführt wurde diese Investitionsrunde von Angel-Investor Wang Zhan und auch das Team rund um Zhen Rou beteiligte sich mit Eigenmitteln. Das neue Investment soll hauptsächlich für die Produktforschung und -entwicklung verwendet werden.

Im Zuge dieser Investitionsrunde gab Zhen Rou bekannt, dass das erste pflanzliche Fleischprodukt des Unternehmens bis September diesen Jahres markttauglich sein soll, wobei Erbsenprotein als Hauptbestandteil verwendet wird. Lu Zhongxuan, Gründer von “Zhen Rou” sowie von “Fu Chou Zhe”, ist einer der ersten alternativen, nationalen Produzenten in China.

Zhen Rou hat sich zum Ziel gesetzt, mit dem neuen Angebot an pflanzlichem Fleisch die Verbrauchergewohnheiten der Konsumenten zu ändern. Weltweit fordern Verbraucher derzeit gesündere Lebensmittelalternativen, die zum Schutz von Tieren und der Umwelt beitragen und geschmacklich nicht von tierischen Produkten zu unterscheiden sind. Hierfür sind sie auch bereit einen deutlich höheren Preis zu zahlen. Auch die chinesischen Verbraucher ändern ihre Ernährungsgewohnheiten und pflanzliches Fleisch ist mittlerweie zu einem globalen Milliardenmarkt und damit auch für chinesische Produzenten interessant geworden.

Mit Dank an Eve Samyuktha, Plantbased Consulting China.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)