Kalifornische Supermarktkette startet pflanzliches Bildungsprogramm

Lucky Supermarket Supermarktkette
© Lucky Supermarkets
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Die kalifornische Supermarktkette Lucky Supermarkets, die über 70 Geschäfte in Nordkalifornien führt, hat eine neue Kampagne in Zusammenarbeit mit der Plant Based Foods Association (PBFA) gestartet, um Verbraucher über pflanzliche Lebensmittel aufzuklären. Unter dem Slogan “Fall in Love with Plant Based” will die Kampagne das Bewusstsein der Kunden für die Vielfalt der pflanzlichen Alternativen in ihren Supermärkten stärken.

In den Lucky-Supermärkten werden zukünftig Werbeständer für die veganen Produktoptionen aufgestellt, welche die Kunden im gesamten Markt ausführlich informieren sollen. Außerdem werden Unterrichtsmaterial und Gutscheine zur Verfügung gestellt. Viele Lebensmitteleinzelhändler wie Luckys steigern seit geraumer Zeit ihr Sortimentsangebot an pflanzlichen und tierfreien Alternativen und reagieren damit auf die sich verändernden Kundenwünsche.

Michele Simon, Executive Director von PBFA, beschrieb die Initiative als eine ihrer ersten und sagt: “Wir sind begeistert, mit Lucky Supermarkets zusammenzuarbeiten, um Lucky-Kunden in Kalifornien eine breite Palette köstlicher pflanzlicher Lebensmittel zu bieten […] Wir waren angenehm überrascht zu sehen, dass so viele PBFA-Mitgliedsmarken bereits in den Lucky-Stores angeboten werden und jetzt wollen wir, dass alle sie entdecken, von pflanzlicher Milch über Joghurt und Käse bis hin zu vielen Fleischsorten.”

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)