Mexiko: 20% der Verbraucher verzichten auf Fleisch

Mexiko Mexico Menschen
© AlexOakenman - stock.adobe.com

Schaut man über die Grenzen Europas hinaus fällt schnell auf, dass die Vegan-Bewegung auch in anderen Teilen der Erde stetig anwächst. So auch in Mexiko. Das sich der vegane Lebensstil und die grüne Denkweise in weiten Teilen des nordamerikanischen Landes durchgesetzt haben, belegen jetzt neue Daten der „Gourmet Show“ (ein populäres Lebensmittelfestival in Mexiko). Nach den neu ermittelten Daten identifizieren sich 20 Prozent der Mexikaner als Veganer oder Vegetarier.

Die rasante vegane Entwicklung stößt vor allem bei den jungen Mexikanern auf viel Interesse und Akzeptanz. Die Motivatoren hinter der veganen Umstellung ist neben dem Umweltschutz auch die zunehmende Ablehnung von Produkten, die tierischen Ursprungs sind. Statt Fleisch konsumieren viele Mexikaner überwiegend Gemüse, Obst, Samen und Getreide und profitieren so von den vielen gesundheitlichen Vorzügen einer veganen Ernährung.