Neuer sozialverträglich produzierter und umweltfreundlicher Snack aus Russland auf dem US-Markt

© Liberty Trade Inc.
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Unter ihrer neuen Produktlinie “Crunch Instinct” bietet die russische Liberty Trade Inc. ab sofort neue Gemüsesnacks mit einem geringen ökologischen Fußabdruck auf dem US-amerikanischen Markt an.

Dabei setzt sich das Unternehmen auf seinen Landwirtschaftsbetrieben für gesunde Böden, eine Minimierung des Wasserverbrauchs und eine geringere Umweltverschmutzung ein. Crunch Instinct will dabei insbesondere den Snackbedürfnissen der modernen Gesellschaft gerecht werden, ohne den Klimawandel weiter voranzutreiben.

Kaukasisches Gemüse ohne Zusatzstoffe

Die Gemüsechips werden auf der Basis von Gemüse aus biologischem Anbau hergestellt, die von privaten Feldern aus dem Südkaukasus stammen. Hierbei handelt es sich dem Global Footprint Network zufolge um eine der Regionen mit dem weltweit geringsten ökologischen Defizit. Die glutenfreien Chips enthalten weder künstliche Aromen noch Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker. Im Gegensatz zu vielen anderen Chips kommen sie außerdem ohne Palmöl aus. Im US-Handel sind sie ab sofort in den Sorten Karotte, rote Beete, Steckrübe und Kürbis erhältlich.

Weitere Health Food-Produkte in Planung

Crunch Instinct reiht sich in eine ganze Palette neuer Health Food-Produkte ein, die Liberty Trade für den US-Markt geplant hat. Derzeit noch in Entwicklung stehen Nahrungsergänzungsmittel, vegane Mayonnaise sowie Sonnenblumenöl und Tee aus biologischem Anbau.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)