Im Interview mit Beyond Meat über die Expansion in den europäischen Markt: “Wir haben starke Ambitionen in Europa”

beyond meat logo
© Beyond Meat

Das bekannte US-Unternehmen Beyond Meat hat seit dem Start des veganen Wirtschaftsmagazins vegconomist bereits für viele Schlagzeilen gesorgt. Die neuesten Meldungen des Pflanzenfleischspezialisten drehten sich überwiegend um die weltweiten Expansionspläne des Unternehmens und insbesondere die für den europäischen Markt. In einem neuen Interview verrät uns Chuck Muth, Chief Growth Officer von Beyond Meat, mehr über die neue Produktionsanlage in den Niederlanden, die weiteren Expansionspläne und über die aktuellen Marktentwicklungen im pflanzlichen Bereich.

Chuck Muth (Chief Growth Officer von Beyond Meat)

Was sind ihre Pläne für Europa?

Wir haben starke Ambitionen in Europa. Eine lokalere Produktion wird uns in die Lage versetzen, die wachsende Nachfrage nach den Produkten von Beyond Meat in ganz Europa besser zu decken. Mit der Eröffnung der neuen Co-Produktionsstätte unseres Partners Zandbergen erwarten wir eine Steigerung der Produktionsgeschwindigkeit, des Umfangs und der Effizienz, damit wir unsere Einzelhandels- und Foodservice-Kunden in den Regionen Europa, Mittlerer Osten und Afrika besser bedienen können.

Darüber hinaus ist es die Vision von Beyond Meat, ein globales Proteinunternehmen zu sein, und als Teil davon haben wir uns verpflichtet, eine Infrastruktur aufzubauen, die unser langfristiges Wachstum unterstützen kann. Die neue Produktionsanlage, die wir im niederländischen Enschede erworben haben, wird voraussichtlich Ende 2020 betriebsbereit sein und mit der Co-Produktionsanlage von Zandbergen zusammenarbeiten, um eine End-to-End-Produktion in Europa zu ermöglichen.

© Zandbergen

Was sind die Vorteile einer Produktionsstätte in Europa?

Eine Produktionspräsenz in Europa wird nicht nur die Produktion näher an den Verbraucher bringen, was eine Investition in die Märkte und Gemeinschaften darstellt, wir wollen auch verstärkt lokale Lieferketten nutzen, um die Kostenstruktur und die Nachhaltigkeit des Betriebs von Beyond Meat zu verbessern.

Während wir weiter expandieren, sind wir bestrebt, die Kosten zu senken, damit wir die Einsparungen über niedrigere Preise an die Kunden weitergeben und unsere Produkte für alle zugänglich machen können. Unser Erfolg liegt beim Geschmack, bei der Nährstoffversorgung und letztlich beim Preis unserer Produkte. Im Zuge unseres Wachstums und der Erzielung von Skaleneffekten werden wir versuchen, unsere Preise so schnell wie möglich zu senken. Wir haben uns intern das Ziel gesetzt, bis 2024 mindestens ein Produkt dauerhaft in einer gefragten Kategorie zu führen, bei dem der Preis genauso hoch ist, wie bei seinem tierischen Pendant.

“Now even meatier” – Inwiefern haben Sie die Rezeptur verändert?

Der neue Beyond Burger ist all das, was Fans am ursprünglichen Beyond Burger liebten, hat aber einen fleischigeren Geschmack und eine fleischigere Textur. Er ist der nächste Schritt in unserer Produktentwicklung pflanzlicher Fleischalternativen, die dem Verbraucher ein möglichst gleiches Erlebnis bieten sollen, wie ihre Äquivalente aus tierischem Eiweiß.

Der Beyond Burger besteht aus den gleichen Grundbestandteilen wie Fleisch: Proteine, Fette, Kohlenhydrate und Wasser und wird aus einfachen, pflanzlichen Zutaten ohne Gentechnik, Soja oder Gluten hergestellt. Erbsen und Reis liefern das Protein; Rote Beete liefert den fleischigen roten Farbton und Kokosnussöl und Kartoffelstärke bieten eine köstliche Saftigkeit und Bissfestigkeit.

Was ist anders?

  • Fleischigerer und Rindfleisch-ähnlicherer Geschmack und Textur
  • Noch höhere Nährwerte – 19g Protein mit 32% weniger Salz als die vorher auf dem Markt erhältliche Version
  • Proteinquelle, die aus einer Mischung von Erbsen und Reis gewonnen wird
  • Vereinfachte Zutatenliste

Die europäischen Verbraucher wollen nachhaltigere Produkte. Wie werden Sie diese Nachfrage befriedigen?

Mit der Eröffnung der neuen Anlage von Zandbergen werden in Kürze neue Verpackungen sowohl für den Beyond Burger als auch für die Beyond Sausage, die in EMEA erhältlich sind, vorgestellt. Für die umweltfreundlicheren und nachhaltigeren Verpackungen werden vollständig wiederverwertbare Rohstoffe und insgesamt 30 % weniger Material verwendet, da weniger Papier und Kunststoff benötigt werden. Darüber hinaus wird die hochmoderne Anlage von Zandbergen nach BREEAM Outstanding-Standards gebaut, die zu den höchsten und am weitesten akzeptierten Nachhaltigkeitsstandards für Gebäude in Europa gehören.

beyond meat
© Beyond Meat, Inc.

Welche Märkte/Regionen werden von Ihren Einrichtungen in den Niederlanden aus bedient?

Die Einrichtungen in den Niederlanden werden alle Länder in der gesamten EMEA-Region beliefern.

Was ist der Unterschied zwischen dem Produktportfolio, das in Europa erhältlich sein wird und dem in den USA?

In erster Linie konzentrieren wir uns auf die Wünsche der Verbraucher, indem wir ihren Bedarf an leckerem, nahrhaftem und nachhaltigem Protein decken. Wir werden uns weiterhin auf unsere drei Kernbereiche Rind-, Schweine- und Geflügelfleischalternativen konzentrieren, um neue Produktinnovationen einzuführen. Jedes Produkt, das derzeit in den USA erhältlich ist, wollen wir auch global skalieren, wobei wir jedoch Formate, Geschmacksrichtungen und weitere Angebote anpassen können, um jede Region und/oder jeden lokalen Markt bestmöglich zu bedienen.

Wer ist der Distributor für den deutschen Markt?

In Deutschland arbeitet Beyond Meat mit der PHW-Gruppe zusammen und hat kürzlich seine Partnerschaft mit dem Distributor Zandbergen auf Deutschland ausgeweitet, wo wir nun mit der TMT Taurus Meat-Trading GMBH mit Sitz in Hamburg zusammenarbeitet.

Planen Sie Marketingkampagnen, um Ihre Marke in Europa bekannter zu machen?

Der Aufbau unseres Markenbewusstseins ist ein wichtiger Teil unserer Marketingbemühungen, da wir versuchen, ein globales Proteinunternehmen zu sein. Vor kurzem haben wir unsere “Why Go Beyond”-Kampagne gestartet, in der Beyond-Botschafter und Freunde ihre persönlichen Beweggründe darlegen, die sie dazu veranlasst haben, auf eine pflanzliche Ernährung umzusteigen. Da die Rolle von Ernährung für die Gesundheit noch nie so im Vordergrund stand wie heute, wollen wir den Konsumenten verständlich machen, dass die jede Entscheidung, egal wie klein sie auch erscheint, große Auswirkungen auf unsere persönliche Gesundheit und die Gesundheit unseres Planeten haben kann.

 

Weitere Informationen finden Sie auf dem Beyond Meat Blog.