Beyond Meat® erweitert die lokalen Produktionskapazitäten in Europa

beyond meat logo
© Beyond Meat

Beyond Meat, Inc. (NASDAQ: BYND), ein führendes Unternehmen im Bereich pflanzliches Fleisch, gab heute mit der offiziellen Eröffnung der Zandbergen Co-Manufacturing-Anlage in Zoeterwoude, Niederlande, die ersten Co-Manufacturing-Kapazitäten des Unternehmens in Europa bekannt. Die neue hochmoderne Anlage, die sich im Besitz von Zandbergen befindet und von Zandbergen betrieben wird, wird den Beyond Burger® und die Beyond Sausage® produzieren und soll einen effizienteren Vertrieb der Beyond Meat-Produkte in der gesamten EMEA-Region ermöglichen.

Die Produktion in der neuen Co-Produktionsstätte von Zandbergen wird auch die bevorstehende Einführung neuer Verpackungen für den Beyond Burger® und die Beyond Sausage® umfassen, die in der EMEA-Region erhältlich sind. Die leichtere, nachhaltigere Verpackung entspricht dem Engagement von Beyond Meat für Nachhaltigkeit und wird vollständig wiederverwertbare Schalen und insgesamt 30% weniger Material durch einen geringeren Papier- und Kunststoffverbrauch aufweisen.

beyond meat
© Beyond Meat, Inc.

Diese Woche markierte Beyond Meat ebenfalls einen Meilenstein mit dem Erwerb seiner ersten Produktionsstätte in Europa in Enschede, Niederlande. Diese im Besitz von Beyond Meat befindliche Anlage wird die erste außerhalb von Missouri, USA sein, die den innovativen Ansatz von Beyond Meat zur Texturierung von Pflanzenproteinen, dem ersten Schritt im Herstellungsprozess des Unternehmens, verfolgt. Die neue “Beyond Meat”-Anlage wird voraussichtlich Ende 2020 betriebsbereit sein, so dass in Europa durchgängige Fertigungskapazitäten zur Verfügung stehen werden.

“Diese jüngste Investition in die Produktionskapazität spiegelt unser anhaltendes Engagement für die Bedienung der globalen Märkte wider”, sagte Ethan Brown, Gründer und CEO von Beyond Meat. “Unsere neue Anlage in Enschede wird nicht nur die Produktion näher an den Verbraucher bringen, was eine Investition in die Märkte und Gemeinschaften darstellt, die wir bedienen, sondern es wird erwartet, dass wir lokale Lieferketten nutzen und so unsere Kostenstruktur und die Nachhaltigkeit unserer Operationen verbessern können. Wir freuen uns, diesen nächsten Schritt zu tun, um die ernährungswissenschaftlichen und ökologischen Vorteile unserer pflanzlichen Fleischprodukte dem europäischen Verbraucher näher zu bringen.”

“Da die Nachfrage nach pflanzlichem Eiweiß und insbesondere nach “Beyond Meat”-Produkten in Europa und im Nahen Osten steigt, kommt die offizielle Eröffnung dieser Co-Produktionsstätte in Zoeterwoude, Niederlande, zum richtigen Zeitpunkt”, sagte Adriaan Figee, Chief Commercial Officer von Zandbergen World’s Finest Meat.