Best Food Founder-Award 2019: air up sichert sich lukrativen TV-Werbedeal des ProSiebenSat.1 Accelerators auf der Anuga-Messe

best food founder 2019 logo prosiebensat.1
© BEST-FOOD-FOUNDER

air up, ein Start-up, das die weltweit erste Getränkeflasche anbietet, die den Geschmack durch den Duft vermittelt, hat den “Best Food Founder 2019” für sich entschieden. Das Start-up setzte sich in zwei Runden gegen eine große Konkurrenz durch und gewann ein TV-Werbepaket im Wert von 250.000 Euro auf den TV-Sendern der ProSiebenSat.1 Group – und erhält damit die Chance, das eigene Produkt über TV-Werbung auf dem deutschen Markt bekannt zu machen.

Der ProSiebenSat.1 Accelerator und die Hack AG, einer der führenden Hersteller von Bäckerei- und Konditoreiprodukten, veranstalteten erstmals am 8. Oktober den Pitch-Wettbewerb “Best Food Founder 2019” auf der Anuga, der weltgrößten Fachmesse der Ernährungswirtschaft in Köln. Der Wettbewerb richtet sich an Gründer aus der Lebensmittelbranche und zeichnet den innovativsten Gründer und seine Geschäftsidee aus.

Sechs Finalisten präsentierten ihr Geschäftsmodell in zweiminütigen Pitches live auf der Bühne, um eine Fachjury aus Food- und Media-Experten von sich zu überzeugen. Neben Dr. Fabian Heuschele, Managing Director ProSiebenSat.1 Accelerator, und Karl-Heinz Johnen, Geschäftsführer Zentis, war auch Hans Günter Trockels, Geschäftsführer Kuchenmeister, sowie Matthias Steiner, Unternehmer und Olympiasieger im Gewichtheben, in der Jury. Moderiert wurde der “Best Food Founder”-Award von Hack AG-CEO Peter Hack.

Entscheidung live auf der Culinary Stage der Anuga

Neben air up traten fünf weitere Start-ups an, um ihr Businessmodell vor einer Fachjury und einem Publikum zu pitchen: Happy Cashew produziert pflanzliche Alternativen zu Kuhmilchprodukten. Kolonne Null entwickelt hochqualitative alkoholfreie Weine und Sekte. PLANT B ist ein pflanzlicher Trink-Snack, der einen hohen Fruchtanteil und wertvolle Mandelproteine enthält. SWARM entwickelt innovative Lebensmittel mit funktionalem sowie nachhaltigem Protein aus Insekten. Zveetz‘ Mission ist es, mit ihren Desserts, Joghurts und Fruchtgummis Zucker in Süßspeisen zu reduzieren.

air up
© air up GmbH

In der ersten Runde stellten sich je zwei Kandidaten dem direkten Vergleich. Das erste Semi-Finale bestritten Kolonne Null und SWARM, gefolgt von Zveetz gegen Happy Cashew, während im Anschluss air up und PLANT B um den Einzug in die Endrunde kämpften. Die Favoriten nach Votum der Fachjury: Kolonne Null, Happy Cashew und air up. In der finalen zweiten Runde beantworteten die drei Gewinner spontane Fragen der Jury. Hier lieferte air up den überzeugendsten Auftritt des Wettbewerbs ab und setzte sich im Finale gegen die Konkurrenz durch.

Simon Nüesch, Co-Founder von air up: “Ich bin super happy. Ich habe heute Morgen nicht gewusst, was auf mich zukommt, aber dass ich jetzt hier stehen darf und gewonnen habe, ist so eine große Gelegenheit für unser Unternehmen und unser Team.”

Dr. Fabian Heuschele, Managing Director ProSiebenSat.1 Accelerator: “air up ist für mich der innovativste Gründer, weil es sich um eine wirkliche Produkt-Innovation handelt. Das Start-up bereichert den Lebensmittelmarkt und ihr Geschäftsmodell ist äußerst erfolgsversprechend. Wir freuen uns schon sehr darauf, air up mit TV-Werbung auf unseren reichweitenstarken Kanälen zu unterstützen und ihr Wachstum weiter voranzutreiben.”

Peter Hack, Vorstandsvorsitzender der Hack AG: “air up hat gewonnen, weil das junge Unternehmen den Zeitgeist in der Lebensmittelbranche trifft und den Markt durch ihre starke Innovationskraft weiter vorantreibt. Aufgrund der hohen Resonanz und des großen Erfolgs werden wir unseren Pitch-Wettbewerb auch in 2020 gemeinsam mit dem ProSiebenSat.1 Accelerator fortführen.”

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)