Marketing & Medien

Vegconomist startet spanische Version – jetzt Sponsor werden

Im September startet vegconomist eine spanische Version seines veganen Wirtschaftsmagazins. Zwischen 400 – 500 Millionen Menschen auf der Welt sprechen Spanisch und in vielen Ländern sie sogar die Muttersprache. Weltweit ist der vegane Lifestyle auf rasantem Wachstumskurs. Wir möchten für die veganen Unternehmen und Start-ups in diesen Ländern die führende Business-Plattform werden und arbeiten deshalb mit Hochdruck am Aufbau einer spanischen Version von vegconomist. Die spanische Version wird aber auch eine hervorragende Plattform sein, um Ihre Marken in diesen Märkten sichtbar zu machen.

Unterstützen Sie unsere spanische Version!

Möchten Sie Werbepartner oder Sponsor der spanischen Version werden und von einem umfangreichen individuellen Sponsorpaket profitieren? Oder haben Sie Presseinfos auf Spanisch?

Dann kontakten Sie mich gerne:

Peter Link: Peter.Link@vegconomist.de

www.vegconomist.de/kontakt

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

thailand fahne

Food & Beverage

Thailand will die Welt mit gesünderen und schmackhafteren Lebensmitteln der Zukunft beliefern

cultivated meat innovation challenge

Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie

Cultivated Meat Innovation Challenge: EIT Food und GFI Europe starten europäischen Innovationswettbewerb

asiatisches essen

Politik

Südkoreas Nationaler Plan 2022 soll Leitlinien für die Zulassung von Zuchtfleisch enthalten

Interviews

salomon foodworld burger

Foodservice

SALOMON FoodWorld: “Bei der Einführung veganer Angebote gibt es ein paar Stolpersteine, die man vermeiden kann“

garden gourmet führung

Interviews

Heike Miéville-Müller von Garden Gourmet: “Mein Motto ist: Das Leben ist eine Reise und das, was man daraus macht”

bluu seafood

Interviews

Bluu Seafood: “Die gesamte Branche und die Verbraucher würden von schnelleren und besser definierten Zulassungsprozessen profitieren”