Materialalternativen

Ecovative kündigt neuen Geschäftsbereich an, um lederähnliche Produkte aus Pilzen zu entwickeln

ecovative-airmycelium-produkt
© Ecovative

Ecovative hat vor kurzem “Forager” gegründet, einen Geschäftsbereich, der sich auf die Entwicklung lederähnlicher Materialien konzentrieren wird

Ecovative, ein führendes Unternehmen im schnell wachsenden Bereich der Myzelmaterialien, hat vor kurzem Forager gegründet, einen neuen Geschäftsbereich, der sich auf die Entwicklung, Vermarktung und Herstellung veganer, plastikfreier lederähnlicher Materialien und Schaumstoffe für die Mode– und Automobilindustrie konzentriert.

Anstelle von Tieren oder Erdöl werden Forager Hides und Forager Foams aus Mycelium, der fadenförmigen “Wurzelstruktur” von Pilzen, hergestellt. Diese reinen Myzelmaterialien werden auf landwirtschaftlichen Nebenprodukten (z.B. Maishülsen) gezüchtet und sind vollständig biologisch abbaubar und zu Hause kompostierbar, ohne jegliche Plastik- oder Faserzusätze.

Forager wird die AirMycelium™-Technologie von Ecovative nutzen, um große Platten aus reinem Myzelmaterial im kommerziellen Maßstab zu produzieren, mit der Möglichkeit, Dichte, Form, Zugfestigkeit, Textur und andere Qualitäten fein abzustimmen, die die Standards für eine Reihe von Modeanwendungen erfüllen oder übertreffen. Ecovative wird auch Zugang zu seiner Mycelium-Gießerei gewähren, in der neue Stämme und Wachstumsbedingungen getestet werden, um schnell neue Materialien mit besonderen Eigenschaften zu entwickeln.

ecovative-forager-produkt-foto
© Forager Hides / Ecovative

Ecovative: Forager startet mit etablierten Partnerschaften

Forager startet auch mit bereits etablierten Partnerschaften mit führenden Marken im Rahmen der Ende 2021 angekündigten Fashion For Good Cooperative. Jeder Partner wird mit Myzelhäuten und Schaumstoffen als Alternativen zu ihren Leder- oder Kunststoffäquivalenten beliefert und erhält Echtzeit-Feedback und Unterstützung von der Gießerei, während Häute und Schaumstoffe zu marktreifen Produkten entwickelt werden. Mit weiteren Partnerschaften, die noch bekannt gegeben werden sollen, und mit der vorhandenen Infrastruktur zur Herstellung neuer Materialien in großem Maßstab ist Forager in einer einzigartigen Position, um in diesem Bereich innovativ und wettbewerbsfähig zu sein.

Ecovative-Mitgründer und Chief Commercial Officer Gavin McIntyre wird den neuen Geschäftsbereich als Hauptredner auf der Materials Innovation Initiative Conference am 18. und 19. Mai 2022 vorstellen.

“Forager kommt zu einem Zeitpunkt auf den Markt, an dem Verbraucher und Marken gleichermaßen auf den nächsten Schritt bei nachhaltigen Materialien gespannt sind”, sagt Nicole Rawling, Mitgründerin und CEO der Materials Innovation Initiative. “Immer mehr Menschen erkennen, dass die Zukunft dessen, was wir herstellen und verwenden, regenerativ ist und auf der Biologie basiert, aber es braucht ein vielfältiges Team von Mitarbeitern, um diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Aufgrund der Erfolgsbilanz der beteiligten Personen sind wir gespannt auf die Beiträge, die Forager leisten wird.”

Weitere Informationen auf www.forager.bio.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!