• Anzeige
  • Lewis Hamiltons “Neat Burger” launcht veganen “Filet-no-Fish”-Burger



    Lewis Hamiltons veganes Restaurant Neat Burger in London brachte vor kurzem den Filet-no-Fish-Burger auf den Markt, der laut Unternehmen der erste Fischburger auf pflanzlicher Basis in einer britischen Fast-Food-Kette sein soll. Das Produkt ist seit dem 14. Januar in Restaurants in Soho, Oxford Circus und Camden, sowie in ganz London über Deliveroo erhältlich.

    Neat Burger sagt, dass der vegane Fisch-Burger die gleiche Textur wie sein konventionelles Gegenstück hat, ihn aber in Sachen Geschmack und Umweltfreundlichkeit weit übertrifft. Der Filet-no-Fish-Burger wird in knuspriger Panade gegart und auf einem weichen Brötchen mit Tartarsauce und frischem Salat serviert. Es gibt ihn mit oder ohne Käse.

    © Neat Burger

    Das Patty, welches von Jack & Bry, einem führenden britischen Jackfruit-Fleischproduzenten, kreiert wurde, ist als Teil des Filet-no-Fish-Burgers oder der Filet-no-Fish-Bowl erhältlich. Es besteht hauptsächlich aus Jackfruit, die in den letzten Jahren stark an Popularität gewonnen hat und eine sehr anpassungsfähige, geschmacksintensive Zutat mit fleischähnlicher Textur ist.

    Zack Bishti, Mitgründer von Neat Burger, sagte: “Vieles hat sich verändert, seit das Filet-o-Fish 1962 auf den Markt kam und die heutige Fischburger-Szene prägte. Neat Burger dachte sich nun, dass es an der Zeit für eine Veränderung ist und bietet den Verbrauchern jetzt eine leckere Fisch-Alternative!”

  • Anzeige
  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address