© Alessandro Biascioli - stock.adobe.com

Neue Umfrage der World Avocado Organisation deckt europäische Essgewohnheiten auf

Gesundheitsbewusstsein auf dem Vormarsch: 97 % der Europäer betonen die Bedeutung gesunder Ernährung / Fast ein Viertel der Europäer reduziert Fleischkonsum. Interessante Einblicke in das Bewusstsein der Europäer in Bezug auf Gesundheit, Ernährung und Lebensstil zeigt eine aktuelle Umfrage des Institutes Mortar Research im Auftrag der World Avocado Organization in den fünf europäischen Ländern Vereinigtes Königreich, Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien. Die Ergebnisse sind gerade vor dem Hintergrund der wachsenden …

mehr

© okolaa - stock.adobe.com

Vegan Biss Studie zeigt: Deutschlands junge Generation führt die vegane Wende an

In Deutschland hat der Trend zu Veganismus und bewusster Ernährung über die letzten Jahre deutlich an Bedeutung gewonnen. Weltweit ist seit Jahren ein wachsendes Interesse an einer pflanzenbasierten Ernährung zu beobachten, da immer mehr Menschen aufgrund von Umwelt-, Gesundheits- und Tierschutzfragen auf den Konsum von Fleisch und anderen tierischen Produkten verzichten oder diesen reduzieren. Insbesondere die jüngeren Generationen treiben diesen Trend mit voran, auch in Deutschland. Wie eine neue Studie …

mehr

© Fred Dott

Der 21. April war der deutsche „Meat Exhaustion Day“

VIER PFOTEN launcht neuen Bericht zum „Meat Exhaustion Day“ in Deutschland und fordert einen niedrigeren Fleischkonsum, Änderungen bei der Ernährung und die Reduktion der Tierzahlen. Bereits am vergangenen Sonntag, den 21. April 2024, wurde in Deutschland die empfohlene maximale Jahresration an Fleisch auf Kosten der Gesundheit der Menschen und zulasten von Tieren und Umwelt überschritten. Das hat VIER PFOTEN jetzt mit dem „Meat Exhaustion Day“ errechnet. Basis für die Einschätzung der globalen …

mehr

Markt für Ei-Ersatzstoffe

© Allied Market Research

Ei-Alternativen verzeichnen weiterhin starkes Wachstum, angetrieben vom Back- und Süßwaren-Segment

Eine Studie von Allied Market Research zeigt, dass der globale Markt für Ei-Ersatzstoffe im Jahr 2022 1,1 Milliarden Dollar umfasste und bis 2032 voraussichtlich 5,2 Milliarden Dollar erreichen wird. Die steigende Zahl der Menschen, die sich vegetarisch und vegan ernähren und das wachsende Bewusstsein der Verbraucher für ethische, ökologische und gesundheitliche Belange sind die Hauptfaktoren, die das Wachstum des globalen Eiersubstitutionsmarktes im Prognosezeitraum von 2023 bis 2032 laut Bericht antreiben …

mehr

Fertiggerichte Fleisch und Salz

© WHO

Nachhaltige und gesunde Fertiggerichte könnten den europäischen Verbrauchern jährlich 2,8 Milliarden Euro einsparen

Die Anpassung von Fertiggerichten an Gesundheits- und Nachhaltigkeitsstandards könnte den CO2-Fußabdruck der EU um 48 Millionen Tonnen jährlich verringern und den Verbrauchern 2,8 Milliarden Euro einsparen. Eine kürzlich von Systemiq im Auftrag von zehn Verbraucher- und Umweltorganisationen durchgeführte Studie zeigt, dass die Europäische Union jährlich rund 48 Millionen Tonnen Treibhausgasemissionen einsparen könnte, wenn sie die Einhaltung von Gesundheits- und Nachhaltigkeitsstandards bei Fertiggerichten vorschreibt. Außerdem könnten die Verbraucher in der EU …

mehr

© koya979 - AdobeStock

Neuer Bericht zeigt bewährte Good Practices zur Förderung pflanzenbasierter Ernährung in Europa auf

NAHhaft e. V. stellt im Rahmen des PlantEurope-Netzwerkes seinen neuen Bericht zur Förderung pflanzenbasierter Ernährung in Europa vor. Während sich die Weltgemeinschaft weiterhin mit der dringenden Notwendigkeit nachhaltiger Lösungen zur Bekämpfung des Klimawandels und zur Verbesserung der öffentlichen Gesundheit auseinandersetzt, beleuchtet der neue „PlantEurope-Bericht“ die zentrale Rolle der pflanzenbasierten Ernährung bei der Bewältigung eben jener Herausforderungen. Der Bericht mit dem Titel „Good Practices zur Förderung pflanzenbasierter Ernährung in Europa“ gibt …

mehr

nutri score

© Markus Mainka - stock.adobe.com

ISM-Studie: Nutri-Score beeinflusst ein gesünderes Kaufverhalten

Konsumenten wählen laut neuer Studie aufgrund des Nutri-Scores gesündere Produkte, aber es besteht die Gefahr von „Nutritional Greenwashing“. Wenn Lebensmittel mit dem sogenannten Nutri-Score gekennzeichnet sind, entscheiden sich Käufer anders – so das Ergebnis einer Studie der International School of Management (ISM) unter Leitung von Prof. Dr. Jens Kai Perret. Auch wenn Experten aus der Lebensmittelindustrie den Nutri-Score in seiner Funktion kritisch beurteilen, denken die Befragten vor der Kaufentscheidung bei Produkten mit …

mehr

© Bartek - stock.adobe.com

Neue Utopia-Studie offenbart tiefgreifende gesellschaftliche Spaltungen in Klimafragen

Die aktuelle Utopia-Studie sieht eine steigende Nachhaltigkeitsaffinität bei den Verbrauchern trotz wachsender Herausforderungen. Nachhaltiger Konsum in Deutschland wird von den aktuellen gesellschaftlichen und ökonomischen Krisen beeinflusst, behält aber seinen Stellenwert in der Mitte der Gesellschaft. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Studie vom Nachhaltigkeitsportal Utopia, die im April 2024 veröffentlicht wurde. 44 Prozent der Bevölkerung in Deutschland haben demnach eine deutliche Affinität zu nachhaltigem Konsum. Damit hat der „stabile Kern“ …

mehr

veganuary umfrage

© Veganuary

Veganuary stellt seinen Kampagnenbericht 2024 vor und zieht durchweg positive Bilanz

Neue Veganuary-Umfrage zeigt außerdem: Der Veganuary verändert die Essgewohnheiten nachhaltig. Die internationale Organisation Veganuary unterstützt Menschen im Januar und darüber hinaus beim Einstieg in die pflanzliche Ernährung. Eine offizielle Umfrage unter den Teilnehmenden des Veganuary 2024 zeigt, dass der vegane Probemonat überzeugt. 98 Prozent der Befragten würden demnach Veganuary Freunden und Familie weiterempfehlen. Was die Ergebnisse außerdem erneut bestätigen: Veganuary ist weit mehr als eine Neujahrs-Challenge – er führt zu …

mehr

© Petermeir - stock.adobe.com

Statista: In der Fastenzeit 2024 wurde deutlich weniger Fleisch gekauft, als im Schnitt der fastenfreien Zeit

Dry January und Veganuary: Im Januar 2024 wurden 26,4 % weniger Alkohol und 5,1 % weniger Fleisch gekauft als im Schnitt der Monate Februar bis Dezember 2023. In der Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostersamstag verzichten viele traditionell auf Fleisch, Alkohol oder andere Genussmittel. Das hat sich auch dieses Jahr im Einkaufsverhalten vieler Menschen an den Kassen großer Supermarktketten gezeigt. In der Fastenzeit 2024 wurden 3,6 % weniger Fleisch gekauft als …

mehr

ProVeg Salad Preparation

© ProVeg International

Neue Studie von ProVeg untersucht aktuelle Ernährungstrends

In den letzten vier Jahren hat die NGO ProVeg International in Zusammenarbeit mit dem Smart Protein Project zwei Forschungsrunden durchgeführt, um zu analysieren, wie sich die Motivation der Verbraucher und ihre Lebensmittelauswahl entwickeln. Der Bericht „What Consumers Want“ (Was die Verbraucher wollen) aus dem Jahr 2021 befasste sich diesbezüglich eingehend mit den Verbraucherpräferenzen und zeigt, dass die europäischen Verbraucher zunehmend pflanzliche Lebensmittel bevorzugen. Ende 2023 schloss ProVeg eine weitere Forschungsrunde …

mehr

Kultiviertes Fleisch

© Visualmind - AdobeStock

Statista Umfrage zeigt, dass kultiviertes Fleisch bei den Verbrauchern nur schwer Anklang findet

Eine kürzlich von Statista Consumer Insights durchgeführte Umfrage hat ergeben, dass kultiviertes Fleisch bei den Verbrauchern weltweit immer noch auf wenig Gegenliebe stößt. Die Umfrage, an der von Januar bis Dezember 2023 pro Land 2.000 bis 10.000 Erwachsene im Alter von 18 bis 64 Jahren teilgenommen haben, zeigt eine unterschiedliche Bereitschaft, kultiviertes Fleisch zu probieren. Den Ergebnissen zufolge bekundete beispielsweise in Indien jeder fünfte Befragte Interesse daran, kultiviertes Fleisch zu …

mehr

vegane pflanzliche fleischersatzprodukte alternativen wurst burger auf schwarzem Teller

© New Africa - stock.adobe.com

GFI Europe veröffentlicht neue Umfrage zu kultiviertem Fleisch und pflanzlichen Alternativen

Die Menschen in Deutschland wollen mehr pflanzliche Alternativen zu tierischen Produkten konsumieren und setzen beim Thema kultiviertes Fleisch auf Wahlfreiheit. In Deutschland gibt es ein hohes Bewusstsein für die Notwendigkeit, das Lebensmittelangebot um nachhaltige Optionen zu erweitern: 58% der Menschen in Deutschland geben in einer neuen Umfrage des GFI dazu an, dass heute zu viele tierische Produkte gegessen werden und 49% der Befragten sprechen sich dafür aus, dass es Alternativen …

mehr

© Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

COPLANT-Studie: Startschuss für die größte Studie zu pflanzenbasierter Ernährung im deutschsprachigen Raum

Derzeit werden noch weitere Teilnehmer an der COPLANT-Studie gesucht. Am heutigen 9. April 2024 begrüßt Silvia Bender, Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), gemeinsam mit Professor Andreas Hensel, Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), im Beisein der Studienleitungen vom BfR und Max Rubner-Institut (MRI) den ersten Probanden der COPLANT-Studie im Studienzentrum Berlin-Charlottenburg. „Wir wollen erforschen, wie sich pflanzenbasierte Ernährungsweisen auf die Gesundheit auswirken und Datenlücken schließen“, sagt Professor …

mehr

© MauriceNoPhotography - stock.adobe.com

AOK-Umfrage Niedersachsen: Viele Verbraucher wollen sich gesünder und nachhaltiger ernähren

Der Trend zu nachhaltigerer Ernährung und die Forderung nach besserer Kennzeichnung von Lebensmitteln zählen zu den Kernergebnissen der AOK-Studie. Eine aktuelle AOK-Umfrage hat ermittelt, wie Menschen in Niedersachsen über nachhaltige Ernährung denken. Durch eine bundesweite Forsa-Umfrage im Auftrag der AOK wird deutlich: Die Mehrheit der Befragten würde sich gern gesünder (74 Prozent) und nachhaltiger (73 Prozent) ernähren – das bedeutet weniger Fleisch, dafür mehr saisonale und regionale pflanzliche Produkte. Vorstandsvorsitzender …

mehr