Hydrosol: preiswerte Texturate für die Herstellung veganer Fleischersatzprodukte

Hydrosol Logo
© Hydrosol GmbH & Co. KG
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Was in Zukunft für bewusste Konsumenten ein zunehmendes Kriterium für die Wahl der Lebensmittel sein wird, ist für die Produzenten oft mit vermeintlich hohen Kosten verbunden. Die Rede ist von veganen Fleischersatzprodukten. Der Stabilisierungs- und Texturierungssystemhersteller „Hydrosol“ bietet Unternehmen in Sachen Fleischersatz eine echte Alternative, die auch ohne Investitionen in neue Produktionsanlagen funktioniert.

Während zahlreiche Marktprognosen dem Markt für Fleischalternativen ein beachtliches Wachstum voraussagen und engagierte Start-Ups an innovativen Lösungen für Fleisch aus dem Labor arbeiten, verfügt Hydrosol über Stabilisierungssysteme, mit denen sich z.B. vegane Burger-Patties einfach und sicher auf herkömmlichen Anlagen herstellen lassen. Die für das Endprodukt benötigten Texturate, lassen sich mit dem HydroTOP High Gel 30 herstellen. Bei der Verarbeitung des Texturats entsteht eine hackfleischähnliche Masse, die auf herkömmlichen Anlagen produziert werden kann. Anschließend kann die fleischähnliche Masse die jeweilig gewünschte Form annehmen.

Die Vollcompounds lassen sich für diverse pflanzliche Endprodukte verwenden, unter anderem vegane Burger-Patties, Frikadellen, Nuggets, Schnitzel oder vegane Filetstreifen. Weitere Produktvariationen aus der Fleischersatzmasse sind möglich und alle Produkte können problemlos tiefgekühlt werden.

Die hochqualitativen Endprodukte berücksichtigen neben dem veganem Aspekt, noch weitere Aspekte, die auf die Bedürfnisse der Konsumenten abgestimmt sind. Neben dem Kaufargument “vegan”, wird bei der Herstellung sogar auf Soja und Gluten verzichtet. Durch die vielen Vorteile ist es Herstellern von klassischen Fleischprodukten möglich, auch vegane Fleischersatzprodukte in ihr Portfolio aufzunehmen.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)