Naturkosmetikhersteller Laverana produziert für Niedersachsen 35.000l Desinfektionsmittel und spendet Pflegeprodukte

lavera Naturkosmetik logo
© Laverana GmbH & Co. KG

Die Verantwortlichen des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung arbeiten mit Hochdruck an der Sicherung der medizinischen Grundversorgung – unter anderem mit Desinfektionsmitteln – und haben sich hierzu auch an das mittelständische Unternehmen Laverana gewandt, dessen Kernkompetenz die Herstellung von zertifizierter Naturkosmetik ist.

Bei dem Mittelständler, der seit 33 Jahren in der Region Hannover verwurzelt ist, erfolgt die Herstellung von Naturkosmetik in einer geschlossenen Kompetenzkette. Damit ist das Unternehmen in der Lage, Produktinnovationen sehr schnell zu realisieren.

Entsprechend der Allgemeinverfügung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) für Hygienische Händedesinfektion für die breite Öffentlichkeit produziert die Laverana GmbH & CO KG eine von der WHO empfohlene Rezeptur für ein hygienisches Händedesinfektionsmittel zur Vorbeugung von Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2.

In kürzester Zeit haben hier alle Abteilungen von der Regulatory Affairs, dem Einkauf, der Forschung und Entwicklung bis hin zur Produktion dieses Projekt und somit die Herstellung von 35.000l Desinfektionsmittel zum Selbstkostenpreis ermöglicht. Am 24. April werden die ersten 24.000l ausgeliefert.

CSO Dr. Henrike Neuhoff sagt: “Wir freuen uns, dass wir unser Bundesland Niedersachsen bei der Bekämpfung der Corona Pandemie aktiv unterstützen können und bedanken uns für die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit dem Ministerium.”

Lavera hilft und spendet rund 20.000 Naturkosmetik-Pflegeprodukte

Naturkosmetik-Hersteller Laverana vertraut der Spendenplattform Innatura rund 20.000 lavera Pflegeprodukte an, die Spende erfolgte am 23. April 2020. Die Organisation zeichnet sich durch eine breite Empfängerstruktur mit Schwerpunkt in der Familien-, Kinder- und Jugendhilfe aus und wird die lavera Spende an gemeinnützige Organisationen im In- und Ausland verteilen – Hilfe kommt genau dort an, wo sie dringend gebraucht wird.

Naturkosmetikhersteller Laverana hat sich für eine Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Organisation Innatura entschieden. Das innovative Spendenmodell von Innatura macht es möglich, viele Produkte auf einmal zu spenden, die gemeinnützige Organisationen aus dem In- und Ausland auf der Onlineplattform auswählen können.

In Zeiten von Corona sind gemeinnützige Organisationen dringender denn je auf Sachspenden angewiesen. Aufgrund der notwendigen Einschränkungen ist es zudem umso wichtiger, den Organisationsaufwand für die NGO’s zu minimieren und Sachspenden zielgruppengerecht nach dem jeweiligen Bedarf in ausreichender Menge verteilen zu können. Denn sozialen Einrichtungen steht oftmals keine ausreichende Lagerkapazität zur Verfügung.

Claudia Haase: “Bereits im letzten Jahr hat Naturkosmetikhersteller Laverana in der Region Hannover rund 10.000 Produkte an über 20 soziale Einrichtungen verteilt. Gemeinnützige Organisationen trifft es in Zeiten von Corona besonders hart. Durch die Zusammenarbeit mit Innatura können wir in kürzester Zeit Notsuchenden auf der ganzen Welt schnell und unbürokratisch helfen.”

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.