Laut Studie haben 6,4 Millionen Kanadier Fleisch reduziert oder verzichten komplett



Einer neuen Umfrage zufolge haben 6,4 Millionen Kanadier (17%) bereits Fleisch in ihrer Ernährung reduziert oder komplett ausgeschlossen, während ein Drittel der Bevölkerung dies in den folgenden sechs Monaten plant.

49% der 1027 befragten Erwachsenen gaben an, täglich Fleisch oder fleischhaltige Produkte zu konsumieren, 40% gaben an, nur ein- oder zweimal pro Woche Fleisch zu essen, 2% sind Vegetarier, 1% Lakto-Ovo-Vegetarier und 1% Veganer.

51% gaben an, sie würden in Zukunft bereit sein, Fleisch zu reduzieren. Beide Geschlechter nannten gesundheitliche Vorteile als Grund dafür, Frauen und jüngere Menschen argumentieren häufig mit dem Wohlergehen der Tiere. Frauen sind laut Studie im Gegensatz zu Männern auch eher dazu bereit, Fleisch durch andere Proteinquellen zu ersetzen.

Die Ergebisse der neuen Studie wurden kurz vor der Veröffentlichung des neuesten Lebensmittelführers von Health Canada bekannt gegeben, der im November vorgestellt wird. Es wird erwartet, dass sich der neue Ernährungsleitfaden eher in Richtung vegane Ernährung bewegt. In den eigenen, Anfang dieses Jahres veröffentlichten Leitprinzipien, forderte Health Canada eine Verlagerung auf einen hohen Anteil an pflanzlichen Lebensmitteln, ohne notwendigerweise tierische Lebensmittel auszuschließen.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address