Hamburger Start-Up BLATTKULTUR präsentiert neue vegane Naturkosmetik-Produkte

blattkultur logo
© BlattKultur GmbH

Das Hamburger Start-Up BLATTKULTUR  präsentierte vor kurzem seine neue exklusive Hautpflegeserie 8SAM. Die einzigartige Systempflege wurde speziell für anspruchsvolle Frauen kreiert, die Themen wie Achtsamkeit und Nachhaltigkeit mit einem urbanen und stylischen Lifestyle vereinbaren wollen.

BLATTKULTUR möchte neue Maßstäbe im Segment der Naturkosmetik setzen: Konsequent vegan, ohne Tierversuche und natürlich produziert, aus kontrolliert biologischem Anbau, aber gleichzeitig auch mit einem Fokus auf ein ästhetisches Design. Die acht verschiedenen Produkte der Serie sind beliebig kombinierbar und werden somit jedem individuellen Hautbedürfnis gerecht.

BLATTKULTUR setzt bei seinen Pflegeprodukten auf ein Baukastensystem, bestehend aus Reinigungsprodukten, Cremes und hochwertigen naturreinen Ölen. Die individuellen Kombinationsmöglichkeiten passen sich laut Unternehmen optimal jeder Hautveränderung, Gelegenheit und Tages- sowie Jahreszeit an.

Entstanden ist BLATTKULTUR aus der eigenen Not von Gründerin Tanja Nottelmann-Unger. Die Hamburger Unternehmerin litt schon immer unter einer schwierigen, launischen Haut, deren Bedürfnisse keine Pflege dauerhaft zufriedenstellen konnte. Es war ein langer Entwicklungsweg, bis gemeinsam mit einer exklusiven norddeutschen Manufaktur eine Pflegeserie entstanden ist, die die hohen Ansprüchen von Tanja Nottelmann-Unger an Qualität, verantwortungsbewussten Umgang mit Natur und Ressourcen sowie ein ästhetisches Design in sich vereinen konnte.

Für die Produkte der Serie 8SAM werden ausschließlich hochwertige, natürliche Inhaltsstoffe verwendet, ohne künstliche Zusätze. Dabei hat sich die Kombination aus traditionellen regionalen Wirkstoffen und exotischen afrikanischen und südamerikanischen Essenzen als unschlagbar erwiesen. Somit können die Produkte auch bei Problemhaut angewendet werden. Alle Komponenten sind einzeln, als Sets und praktischerweise auch in Reisegrößen erhältlich.

Das BLATTKULTUR Fairsprechen garantiert, dass nahezu alle Bestandteile – bis zu den Stickern auf der Verpackung – vegan sind. Es wird ohne Tierversuche, natürlich und aus kontrolliert biologischem Anbau sowie weitestgehend fairtrade produziert. Verpackung und Versand erfolgen ökologisch mittels biologischem Verpackungsmaterial und DHL Go-Green, abgefüllt wird in eleganten schwarzen Glasflaschen ohne Umverpackung. Die perfekten Voraussetzungen, um dem Leitspruch des Hamburger Unternehmens vollends gerecht zu werden: Karma statt Pharma.

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.