Fleisch- und Fischalternativen

ProVeg Studie: Beeinflusst die Farbe der Verpackung die Bereitschaft der Verbraucher, pflanzliche Fleischerzeugnisse zu kaufen?

Eine neue Studie von ProVeg International geht der Verpackung auf den Grund und erforscht die Psychologie der Farbe bei pflanzlichen Fleischprodukten. 

Im Vorfeld der Veröffentlichung der Studie hat der New Food Hub von ProVeg mit der Leiterin der Studie, Ajsa Spahic, Projektkoordinatorin bei ProVeg International, im Interview gesprochen. Nachfolgend ein Auszug aus dem 14-minütigen Interview mit Spahic.

Wie kam es dazu, dass sich ProVeg auf die Verpackung und das Marketing in der pflanzlichen Fleischindustrie konzentriert?

Ajsa Spahic: Die Motivation für diese Untersuchung lag darin, zu verstehen, wie die Farbe von Verpackungen das Verbraucherverhalten beeinflussen kann, insbesondere im Zusammenhang mit Fleisch auf pflanzlicher Basis. Wir wissen zum Beispiel schon viel über die Kennzeichnung und die Terminologie von pflanzlichen Produkten.

Angesichts des wachsenden Interesses an pflanzlichen Produkten wollten wir auch die oft übersehene visuelle Anziehungskraft der Verpackung untersuchen, da sie der erste Berührungspunkt der Verbraucher mit einem Produkt ist.

ProVeg Verpackung nachhaltig
© ProVeg International

Was wollten Sie mit dieser Studie erreichen?

Ajsa Spahic: Unser Hauptziel war es, den Einfluss der Verpackungsfarbe auf die Wahrnehmung der Verbraucher und ihre Bereitschaft, sich auf pflanzliche Fleischprodukte einzulassen, aufzudecken. Wir wollten der Pflanzenfleischindustrie verwertbare Erkenntnisse liefern und sie dabei unterstützen, Verpackungen zu entwerfen, die bei den Verbrauchern auf Resonanz stoßen und dabei Geschmack, Erschwinglichkeit und Gesundheit berücksichtigen.

Der Bericht unterstreicht den bedeutenden Einfluss der Farbe auf das Verbraucherverhalten. Was waren einige der Haupt-Ergebnisse in Bezug auf den Einfluss von Farben bei Verpackungen und Branding?

Ajsa Spahic: Ein herausragendes Ergebnis war die Assoziation von Rot mit Geschmack, was darauf hindeutet, dass diese Farbe diejenigen ansprechen könnte, die sich nicht sofort zu pflanzlichen Optionen hingezogen fühlen, die von Grün dominiert werden.

Außerdem war die starke Präferenz für Blau, das für Erschwinglichkeit steht und eine allgemein beliebte Farbe ist, bemerkenswert.

Like Meat pflanzlicher Burger aus Soja
© ProVeg International

Wie können Unternehmen und Vermarkter von pflanzlichem Fleisch die Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen aus diesem Bericht in ihren Strategien und Kampagnen umsetzen?

Ajsa Spahic: Unternehmen, die pflanzliches Fleisch anbieten, können Farben auf der Grundlage der festgestellten Assoziationen strategisch einsetzen. Zum Beispiel können sie mit Rot den Geschmack hervorheben, mit Grün die Gesundheit und mit Blau die Erschwinglichkeit.

Indem sie die Verpackung auf die Vorlieben der Verbraucher abstimmen, können die Unternehmen die wichtigsten Eigenschaften effektiv kommunizieren und die Attraktivität ihrer Produkte insgesamt steigern.

Die Macht der Farbe

Die Untersuchung von ProVeg International beleuchtet die zentrale Rolle der Verpackungsfarbe bei der Beeinflussung der Verbraucherwahrnehmung und der Bereitschaft zum Kauf pflanzlicher Fleischprodukte.

In Zukunft können Unternehmen im Sektor für alternatives Fleisch strategisch arbeiten, um Verpackungen zu entwerfen, die mit den Verbraucherpräferenzen übereinstimmen, Schlüsselattribute effektiv kommunizieren und letztendlich die allgemeine Attraktivität ihrer Produkte erhöhen.

Weitere Informationen: corporate.proveg.com

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Börsennotierte Unternehmen

Hier finden Sie eine Liste von über 80 börsennotierten Unternehmen, über die wir in der Vergangenheit berichtet haben. Mit direkten Links, um alle Artikel zu den einzelnen Unternehmen zu lesen.