Hydrosol: Neue Ideen für vielfältige Produkte auf Pflanzenbasis

Hydrosol Logo
© Hydrosol GmbH & Co. KG

Pflanzliche Alternativen zu Fleisch- und Milchprodukten zählen inzwischen zu den Wachstumstreibern in der Lebensmittelbranche. Voraussetzung für den Erfolg: Die Pflanzenprodukte müssen die Konsumenten in puncto Geschmack und Textur überzeugen. Hydrosol, einer der international führenden Anbieter von Stabilisierungs- und Texturierungssystemen, präsentiert auf der diesjährigen SupplySide West in Las Vegas die neueste Generation von Funktionssystemen und All-in-Compounds zur Herstellung von pflanzlichen Burger Pattys, Aufschnitt und Würstchen sowie von veganen Alternativen zu Pizza-Käse, Frischkäse und Saurer Sahne. Am Gemeinschaftsstand Nr. 4767 erhalten Fachbesucher vielfältige Inspirationen.

Von Burger bis Bacon: Breites Sortiment an Fleisch-Alternativen

Im Fleischsegment richtet Hydrosol den Fokus unter anderem auf pflanzenbasierte Burger Pattys. Diese lassen sich wahlweise mit den bewährten Stabilisierungs- und Texturierungssystemen auf Basis von Weizen- und Soja-Protein herstellen, oder als allergenfreie Alternative mit HydroTOP VEGAN Patty PP. Das System basiert auf Ackerbohnen- und Erbsenprotein. Zusammen mit dem Texturat auf Sonnenblumenbasis können Kunden vegane Burger Pattys herstellen, die dem tierischen Produkt in puncto Geschmack, Textur und Mundgefühl verblüffend ähnlich sind.

Ein weiterer Vorteil: Mit nur einer E-Nummer entspricht das Stabilisierungssystem dem Trend nach deklarationsfreundlichen Produkten. Ob mit oder ohne Soja – die All-in-Compounds eignen sich für viele vegane Endprodukte – von Meatball-Alternativen bis hin zu veganen Cevapcici. Sie sind gefrier-/taustabil und lassen sich problemlos in Fertiggerichten verarbeiten. Ergänzt wird das Sortiment an pflanzlichen Fleisch-Alternativen durch All-in-Compounds zur Herstellung von veganem Aufschnitt wie Salami oder Bacon sowie pflanzlichen Würstchen für den Heiß- und Kaltverzehr. Auch vegane Nuggets und Schnitzel sowie Fischstäbchen-Analoge oder andere panierte Produkte sind möglich. Von der hohen Qualität der Produkte können sich die Fachbesucher unter anderem an der Tasting Bar (Expo Hall, Booth #5921) überzeugen. Hier präsentiert Hydrosol die vegane Pepperoni zum Verkosten.

Pflanzliche Milch-Alternativen für US-Spezialitäten

Pizza, Bagel und Burger – für diese Klassiker der US-amerikanischen Esskultur hat Hydrosol verschiedene pflanzliche Zutaten entwickelt. Hierzu zählt neben der Pepperoni ein Pizza-Topping, das als Alternative zu Käse eingesetzt wird. Ebenso wie herkömmlicher Pizza-Käse zeichnet sich auch das vegane Produkt durch sehr gute Schmelzeigenschaften aus, was bei veganen Alternativen keine Selbstverständlichkeit ist. Außerdem zieht das pflanzliche Topping die bekannten Fäden – ein entscheidender Faktor bei Käse, der zum Überbacken eingesetzt wird. Im Bereich Frischkäse bietet Hydrosol ein Texturierungssystem, mit dem sich vegane Brotaufstriche für Bagels herstellen lassen. Diese können pur sowie mit Kräutern und anderen Zutaten zubereitet werden.

Die Antwort auf die wachsende Nachfrage nach Clean Label Produkten gibt Hydrosol mit der veganen Alternative zu Saurer Sahne. Die pflanzliche Sour Cream ist frei von E-Nummern und geschmacklich nicht vom tierischen Produkt zu unterscheiden. Als Basis dienen ein Mandeldrink und Kokosfett. Zusammen mit dem Stabilisierungs- und Texturierungssystem von Hydrosol entsteht ein pflanzliches Topping für Burger oder Burritos und ein leckerer Dip für Potatoe Wedges oder Pommes frites.

In den vergangenen Jahren hat sich Hydrosol als Anbieter für abverkaufsstarke Full-Service-Lösungen auf Pflanzenbasis einen Namen gemacht. Auf der SupplySide West stellt das Unternehmen Highlights wie das Gesamtpaket für rein pflanzliche Burger vor. Dieses enthält neben Burger Pattys und Bacon auch eine Sauce, die ohne Einsatz von Eigelb auskommt. Hinzu kommt eine vegane Alternative zu Scheibenkäse, die leicht schmilzt und sehr gut mit dem Endprodukt harmoniert.

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.