Food & Beverage

Veganz kooperiert exklusiv mit Aramark

kooperation zwischen veganz und aramark
© Veganz Group AG

Mit Veganz und Aramark schließen sich zwei Pioniere mit dem Ziel zusammen, eine vegane, klimafreundliche Ernährung noch mehr Menschen zugänglich zu machen. Die exklusive Kooperation wird in allen Aramark-Geschäftsbereichen umgesetzt, der Fokus liegt dabei auf dem Sport- und Eventbereich sowie der Betriebsgastronomie. Der Startschuss fällt pünktlich zum Veganuary 2022, zu dem Klassiker neu und vegan aufgelegt werden.

Das Berliner Unternehmen Veganz ist für seine innovative Vielfalt an veganen Produkten von Snacks bis zu Fleisch- und Fisch-Ersatzprodukten bekannt. Ab Januar 2022 werden diese und das umfangreiche Know-how und die langjährige Erfahrung des Unternehmens im Gebiet der pflanzenbasierten Ernährung im Rahmen der exklusiven Kooperation eingesetzt.

Ein wesentlicher Teil des globalen CO2 Ausstoßes geht auf die tierische Lebensmittelproduktion zurück. Vegane Gerichte mit Produkten von Veganz bieten eine leckere klimafreundliche Alternative. Zum Beispiel gibt es Chili sin Carne sowie vegane Pendants zu Kebab-Teller, Gyros oder auch Currywurst, mit bewährten und neuen Veganz-Zutaten, die den Gerichten eine besondere Note verleihen. Damit verfolgt Aramark seine Nachhaltigkeitsstrategie „Be well. Do well.” weiter, der konsequente Ausbau des veganen Portfolios ist dabei ein wichtiges Ziel.

vegane gerichte
© Veganz Group AG

„Es ist ein großer Schritt in die richtige Richtung und für beide Parteien eine Win-Win-Situation. Wir unterstützen Veganz mit unserer Expertise dabei, im Außer-Haus-Markt mehr Fuß zu fassen und gleichzeitig können wir unser Portfolio an leckeren klimafreundlichen Gerichten erweitern. Das hervorragende Markenimage als ‚Deutschlands innovativste Food-Marke 2021′ passt außerdem ideal zu unseren Leitlinien”, so Arnd Rune Thomas, Geschäftsführer Operations bei Aramark.

In den neuen, gemeinsam entwickelten Gerichten werden verschiedene Veganz-Produkte wie Sojageschnetzeltes oder vegane Bratwurst eingesetzt. Einige davon hat Veganz speziell für die langfristig angelegte Kooperation mit Aramark entwickelt. Ein großer Teil wird in der neuen Veganz Food Factory am Standort Werder/Havel produziert.

„Wir freuen uns darüber, dass wir gemeinsam mit Aramark noch mehr Menschen mit unseren klimafreundlichen Produkten erreichen können und das Angebot in den Gastronomien weiter ausbauen”, sagt Jan Bredack, Gründer und Vorstandsvorsitzender bei Veganz.

Damit führen die Innovationsunternehmen Aramark und Veganz Gäste an trendige vegane Ernährung heran und bieten eine große Auswahl an Gerichten, die ohne tierische Produkte auskommen. Weitere Informationen über Veganz und zu den Produkten erhalten Sie hier.
 

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

thailand fahne

Food & Beverage

Thailand will die Welt mit gesünderen und schmackhafteren Lebensmitteln der Zukunft beliefern

cultivated meat innovation challenge

Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie

Cultivated Meat Innovation Challenge: EIT Food und GFI Europe starten europäischen Innovationswettbewerb

asiatisches essen

Politik

Südkoreas Nationaler Plan 2022 soll Leitlinien für die Zulassung von Zuchtfleisch enthalten

Interviews

salomon foodworld burger

Foodservice

SALOMON FoodWorld: “Bei der Einführung veganer Angebote gibt es ein paar Stolpersteine, die man vermeiden kann“

garden gourmet führung

Interviews

Heike Miéville-Müller von Garden Gourmet: “Mein Motto ist: Das Leben ist eine Reise und das, was man daraus macht”

bluu seafood

Interviews

Bluu Seafood: “Die gesamte Branche und die Verbraucher würden von schnelleren und besser definierten Zulassungsprozessen profitieren”