• Burger King Japan präsentiert “Version 2” seines pflanzlichen Whoppers



    © Burger King Corporation

    Burger King Japan hat vor kurzem sein neuestes pflanzliches Produkt veröffentlicht. Dabei handelt es sich um die “Version 2” des pflanzlichen Whoppers, bei dem ganz auf das Brötchen verzichtet wird. Anstelle des klassischen getoasteten Sesambrötchens werden die von der australischen Food-Tech-Firma v2food entwickelten, vegan-freundlichen Patties auf Sojabasis verwendet, die mit frischem Salat und anderen Toppings belegt werden.

    Das japanische Franchiseunternehmen von Burger King, das von der in Hongkong ansässigen Beteiligungsgesellschaft Affinity Equity Partners (AEP) betrieben wird, wird das erste sein, das die doppelten v2food-Patties als Ersatz für die pflanzlichen Whopper-Brötchen anbietet. Die erste Version des Plant-Based Whopper kam Anfang 2021 in Japan auf den Markt und im Juli fügte die Kette eine weitere pflanzliche Option hinzu: ein Veggie-Patty mit Avocado-Belag.

    Die Entscheidung von Burger King Japan, eine “Version 2” auf den Markt zu bringen, fällt in einer Zeit, in der das Land einen Nachfrageschub nach pflanzlichen Lebensmitteln erlebt. Während sich der vegane Trend im Vergleich zu den reiferen Märkten im Westen langsamer durchsetzte, beginnt Japans pflanzliche Szene zu wachsen und zahlreiche große Lebensmittelgeschäfte haben in den letzten Monaten ihr fleischfreies Angebot erweitert.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address