Skandinaviens größte Online-Konferenz zu Lebensmittelinnovationen findet zum dritten Mal statt

© VegFund / Food Innovation Summit

Die größte Lebensmittelinnovationskonferenz in den nordischen Ländern, The Food Innovation Summit, findet in diesem Jahr zum dritten Mal in Estland statt. Die Veranstaltung wird als Videokonferenz abgehalten und viele führende Lebensmittelexperten aus der ganzen Welt werden hier zusammenkommen, um die rasanten Entwicklungen in der Lebensmittelindustrie zu besprechen und zu analysieren.

Der Food Innovation Summit wird sich auf zwei zukunftsträchtige Bereiche konzentrieren: Pflanzliche Produkte und kultiviertes Fleisch. In den letzten zehn Jahren ist die Gruppe der gesundheits- und umweltbewussten Verbraucher weltweit rapide gewachsen. Dieses rasche Wachstum hat zu einer Veränderung am Markt geführt: Viele Unternehmen sehen mittlerweile in pflanzlichen und kultivierten Produkten eine nachhaltige Lösung für globale Probleme und sie können damit gleichzeitig Gewinne erzielen.

Große Investitionen sind ein weiteres deutliches Indiz für den boomenden pflanzlichen Sektor. So haben beispielsweise Risikokapitalgeber in der ersten Hälfte des Jahres 2020 bereits mehr als 1,1 Milliarden Dollar in auf alternative Proteine spezialisierte Unternehmen investiert. Das Investitionsvolumen ist damit bereits doppelt so hoch wie noch im gesamten Jahr 2019.

Laborfleisch, Clean Meat, kultiviertes Fleisch, In-Vitro-Fleisch
© Dmytro S – stock.adobe.com

Eine Chance, von den Besten zu lernen

The Food Innovation Summit wird die neuesten Trends, die neuesten Technologien und die größten Wachstumsfaktoren der Branche vorstellen. Hauptredner der Veranstaltung ist David Kay, der Senior Manager of Communications des US-amerikanischen Clean Meat Startups Memphis Meats. Das BioTech-Startup hat sich auf auf die zellbasierte Produktion von Rind-, Hühner- und Entenfleisch spezialisiert und könnte einer der ersten Clean Meat Produzenten sein, der sein kultiviertes Fleisch auf den Markt bringt. Zu den Investoren von Memphis Meats gehören Fleischriesen wie Tyson Foods und Cargill sowie die bekannten Philanthropen Bill Gates und Richard Branson. Teilnehmer der Konferenz erwartet ein umfassendes Programm und viele weitere Beiträge namhafter Akteure des pflanzlichen Fleischsektors wie Oatly, Unilever, Gold&Green, ProVeg und viele andere.

“Es besteht kein Zweifel daran, dass der alternative Proteinmarkt in Zukunft exponentiell wachsen wird. Die Frage ist nur, welche Unternehmen am meisten von diesen Trends profitieren können”, erklärte Anna Kaplina, die Hauptorganisatorin des Food Innovation Summit.

Weitere Informationen und Preise finden Sie unter www.foodinnovationsummit.ee.