Neue Produkte

Ukraine: Aquafaba.space präsentiert pflanzlichen Eiweißersatz

Aquafaba-space-logo-ukraine
© Aquafaba Space

Das Startup Aquafaba.space aus der Ukraine präsentiert sein neuestes Produkt: einen veganen Eiweißersatz.

Aquafaba (von lat. Aqua – Wasser, faba – Bohnen) ist die Flüssigkeit, die nach dem Kochen von Hülsenfrüchten (meist Kichererbsen) übrig bleibt. Mit gefriergetrocknetem Aquafaba in Pulverform könnten mehrere Probleme gelöst werden, mit denen Veganer bei der Zubereitung von Gerichten mit pflanzlichem Eiweißersatz konfrontiert sind, so das Unternehmen. Gleichzeitig bleiben die Eigenschaften von Aquafaba als Backtriebmittel und Emulgator erhalten. Neben der Küche wird Aquafaba auch in der Pharmakologie und Kosmetik verwendet.

Das Produkt Aquafaba.space ist besonders für Veganer, die zu Hause kochen, für Profiköche, vegane Cafés und Konditoreien sowie für Hersteller veganer Produkte, die Eiweißersatz auf pflanzlicher Basis verwenden, von Interesse. Aus gefriergetrocknetem Aquafaba in Pulverform lassen sich nach der Rückgewinnung (Verdünnung in Wasser) Baiser, Makronen, Kekse, Eiscreme, Kuchen, Mayonnaise und andere Gerichte der veganen Küche zubereiten.

Aquafaba-space-SpoonPattern
© Aquafaba Space

Um die Nachfrage für das Produkt zu ermitteln, startete das Unternehmen eine Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo. Angesichts des großen Interesses vieler Verbraucher aus verschiedenen Ländern an der Produktentwicklung, hat die Kampagne eine globale Reichweite. 10 % der gesammelten Gelder werden an UAnimals, einer Tierschutzorganisation zur Rettung von Tieren in der Ukraine, überwiesen.

Mehr zum neuen Produkt auf www.aquafaba.space.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

vivani award

© EcoFinia GmbH

Süßwaren & Snacks
VIVANI wird beim Deutschen Kundenaward in gleich drei Kategorien ausgezeichnet

Galaxy-Texturierungstechnologie

Galaxy-Texturierungstechnologie © Clextral

Food & Beverage
Clextrals erschließt mit der Galaxy Technology neues Potenzial alternativer Proteine

Podiumsdiskussion beim Symposium der Edmund Rehwinkel-Stiftung (v.l.n.r.): Matthias Schulze Steinmann (Chefredakteur top agrar), Dr. Cornelia Steinhäuser (Universität Münster), Dr. Heiko Hansen (Thünen-Institut für Betriebswirtschaft), Dr. Kirsten Boysen-Urban (Universität Hohenheim), Prof. Dr. Alfons Balmann (Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomie) und Prof. Dr. Ulrike Grote (Leibniz Universität Hannover) © Landwirtschaftliche Rentenbank / www.FelixHolland.de

Messen & Events
Rehwinkel-Stiftung präsentiert neue Forschungsergebnisse zur zukunftsfähigen Agrarwirtschaft

Börsennotierte Unternehmen

Hier finden Sie eine Liste von über 80 börsennotierten Unternehmen, über die wir in der Vergangenheit berichtet haben. Mit direkten Links, um alle Artikel zu den einzelnen Unternehmen zu lesen.