Vicky Bond Humane League

Vicky Bond, Präsidentin der Humane League, mit einer aus einer Massentierhaltung geretteten Kuh. © The Humane League

Marketing & Medien

USA: The Humane League gründet die „Animal Policy Alliance“, um die Gesetzgebung für Nutztiere zu ändern

The Humane League gibt den Startschuss für die Animal Policy Alliance (APA) bekannt, eine Koalition, die sich zum Ziel gesetzt hat, die massive Tierquälerei in den USA durch politische Veränderungen zu beenden. Mit 15 Mitgliedsorganisationen (Tendenz steigend) fördert die APA die Zusammenarbeit, indem sie Strategien für Gesetzgebungskampagnen, Ressourcen und Zuschüssen fördert, die Verbindungen zu Gesetzgebern auf Stadt-, Landes- und Bundesebene herstellen und sich für eine Politik zugunsten von Nutztieren einzusetzen. …

mehr

© Fred Dott

Studien & Zahlen

Der 21. April war der deutsche „Meat Exhaustion Day“

VIER PFOTEN launcht neuen Bericht zum „Meat Exhaustion Day“ in Deutschland und fordert einen niedrigeren Fleischkonsum, Änderungen bei der Ernährung und die Reduktion der Tierzahlen. Bereits am vergangenen Sonntag, den 21. April 2024, wurde in Deutschland die empfohlene maximale Jahresration an Fleisch auf Kosten der Gesundheit der Menschen und zulasten von Tieren und Umwelt überschritten. Das hat VIER PFOTEN jetzt mit dem „Meat Exhaustion Day“ errechnet. Basis für die Einschätzung der globalen …

mehr

© Die Vegane Fleischerei

Interviews

Im Interview mit der Veganen Fleischerei: „Unser Ziel ist es, die Menschen zum Nachdenken anzuregen“

Im Januar 2023 eröffnete die Vegane Fleischerei ihre erste Filiale in Dresden. Seitdem ist das junge Franchise-Unternehmen weiter expandiert, mit zwei zusätzlichen Filialen in München. Auch das Produktangebot wird ständig erweitert, auf mittlerweile über 70 Produkte. Um unabhängig und nachhaltig zu wachsen, vermeidet es das Unternehmen, sich durch Banken und Fremdkapital zu finanzieren. Ende März hat das Unternehmen deshalb eine Crowdfunding-Kampagne auf Startnext ins Leben gerufen, um mit frischem Kapital …

mehr

(v.l.n.r.): Gereon Schulze-Althoff (Tönnies Unternehmensgruppe), Christine Chemnitz (Agora Agrar), Hendrik Haase (Publizist), Melissa Ott (Futury GmbH), Christoph Graf (Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG), Katharina Riehn (Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft), Eva Bell (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) © Viviane Wild / Lidl

Messen & Events

Lidl lädt zum Dialog: Wie gelingt der Übergang zur gesunden und nachhaltigen Proteinversorgung?

Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren in Berlin über die Proteintransformation. Wie sieht die Proteinversorgung der Zukunft aus? Wie kann mehr Tierwohl erreicht werden? Was erwartet die Gesellschaft von den Akteuren der Lebensmittelkette? Auf Einladung von Lidl in Deutschland kamen am Mittwoch in Berlin rund 110 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen, um Antworten auf diese und weitere Fragen im Rahmen des Gesprächsformats „Lidl im Dialog“ zu …

mehr

Marketagent

© Marketagent

Studien & Zahlen

Neue Österreich-Studie zeigt deutlichen Aufschwung pflanzlicher Ernährungs- und Lebensweisen

Eine 360 Grad Studie rund um die Vermeidung tierischer Produkte bei Lebensmitteln, Kosmetik und Co. gibt einen Einblick in die vegane Welt Österreichs. Wie die Österreicher zu pflanzlicher Ernährung, sprich Veganismus, stehen, welche Gründe dafür sprechen und wer sich vorstellen kann, den weiteren Ernährungsweg tierfrei zu gehen, zeigt eine aktuelle Umfrage des digitalen Markt- und Meinungsforschungsinstituts Marketagent in Kooperation mit PRODUKT BrandNews unter 1.000 Befragten. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung …

mehr

© Aleph Farms

Kultiviertes Fleisch

Aleph Farms erhält die Genehmigung für den Verkauf von kultivierten Steaks in Israel

Das israelische Food-Tech-Startup Aleph Farms gab am Mittwoch bekannt, dass es in Israel die behördliche Genehmigung für den Verkauf von Steaks erhalten hat, die aus Kuhzellen gezüchtet wurden. Kultiviertes Fleisch, das aus tierischen Zellen in einem Labor oder einer BioTech-Produktionsanlage gezüchtet wird, stößt weltweit auf Interesse, da es eine Möglichkeit darstellt, die Umweltauswirkungen der Fleischindustrie zu reduzieren und Bedenken hinsichtlich des Tierschutzes auszuräumen. Das Startup Aleph Farms hat nun als …

mehr

© Giulia & Romeo GmbH

Mode & Textilien

Giulia & Romeo steht für ethische und vegane Modeinnovationen mit besonderem Nachhaltigeitsansatz

Die Giulia & Romeo GmbH ist eine 100% vegane Luxusbekleidungsmarke aus München, die Ethik und Exklusivität miteinander verbindet. Giulia & Romeo ist eine Bekleidungsmarke, die zwei Dinge nahtlos miteinander verbindet: hochwertige Produkte und eine moralisch vertretbare Produktion. Die Marke spendet 100 % ihres Gewinns an Tierschutzorganisationen. „Integrität, Bewusstsein, Ethik. Das sind die Werte, für die ich stehe“, sagt Giulia & Romeo-Gründerin Daniela Brunner. Die Marke wird von bekannten Aktivistengruppen wie …

mehr

myriameat logo

© MyriaMeat

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Deutsches Startup MyriaMeat verlässt den Stealth-Modus: Kultivierung von aus Stammzellen gewonnenem Muskelfleisch mit medizinischer Technologie

Mit dem Launch ihrer Website tritt die MyriaMeat GmbH in den Markt für Cultivated Meat „Made in Germany“ ein und stellt eine innovative neue Technologie vor, die die Art und Weise, wie Fleisch hergestellt und konsumiert wird, grundlegend verändern kann. Der Markt für Cultivated Meat befindet sich weltweit in einer Phase intensiver Entwicklungen. In den letzten Jahren wurden international erhebliche finanzielle Mittel investiert, um die wissenschaftliche Grundlage dieser Branche weiter …

mehr

© narawit - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

Zwischen Wunsch und Realität: Hürden für nachhaltiges Leben in Deutschland

Neue Circular-Economy-Studie zu Umweltbewusstsein und Verhalten deutscher Verbraucher. Was steckt hinter dem viel genutzten Schlagwort Nachhaltigkeit? Wie umweltschonend lebt Deutschland und warum? Diese und weitere Fragen hat Kleinanzeigen mit wissenschaftlicher Begleitung des Wuppertal Instituts in einer Studie untersucht. Quer durch alle Bundesländer und Altersschichten zeigt sich: Oft ist der Wunsch nach einem nachhaltigen Leben größer als die Wirklichkeit. Die neue Circular-Economy-Studie hat ergeben, dass sich rund zwei Drittel (65 %) …

mehr

Klimaschurtz

© Adobe Stock - Miha Creative

Politik & Gesellschaft

Studie: US-Bundesausgaben für Lebensmittel könnten mehr Klimaschutz und Gerechtigkeit fördern

Die Federal Good Food Purchasing Coalition hat eine Analyse der Lebensmittelausgaben der US-Regierung veröffentlicht. Der Bericht, der zwei Jahre lang öffentlich zugängliche Daten zum Lebensmitteleinkauf analysiert, enthält die erste CO2-Bilanz der Lebensmittelausgaben des US-Haushalts und zeigt die Konzentration der Lebensmitteleinkäufe des Landwirtschaftsministeriums auf eine kleine Anzahl von Agrarunternehmen auf. Die Autoren modellieren, wie sich Änderungen im Einkaufsverhalten der Bundesbehörden bei Lebensmitteln auf verschiedene soziale und ökologische Ergebnisse auswirken könnten und …

mehr

© Rewe Group

Studien & Zahlen

Welt-Vegan-Tag 2023: Mehr als die Hälfte der Deutschen haben bereits vegane Alternativprodukte gekauft

Vegane Alternativprodukte scheinen in Deutschland laut einer neuen Umfrage ihren Weg in den Alltag der Menschen gefunden zu haben. In einer aktuellen GfK-Umfrage im Auftrag von REWE zum Welt-Vegan-Tag am 1. November gaben 57,5 % an, diese Produkte bereits gekauft zu haben. Und noch wichtiger: Knapp 27 % sagten, dass sie mindestens mehrmals in der Woche tierische durch pflanzliche Alternativprodukte ersetzen. In der Umfrage haben 48,6 % der Befragten angegeben, …

mehr

© victoria p. - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

Fleischkonsum in Großbritannien sinkt in 10 Jahren um 14 % und erreicht den niedrigsten Stand seit Beginn der Aufzeichnungen

Der Verzehr von Schweine-, Rind- und Lammfleisch ist in Großbritannien laut neuem Bericht seit 2012 um 26 % und der Verzehr von anderen Fleischsorten wie Geflügel um 11 % zurückgegangen. Der Pro-Kopf-Fleischkonsum im Vereinigten Königreich ist zwischen 2012 und 2022 um 14 % gesunken. Das geht aus neuen Zahlen des britischen Ministeriums für Umwelt und ländliche Angelegenheiten (DEFRA) hervor. Damit erreicht der Gesamtfleischverbrauch den niedrigsten Stand seit Beginn der Aufzeichnungen …

mehr

© Cagkan - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

Forscher zeigen Wege für eine gerechte und faire Abkehr von industrieller Fleischproduktion und -konsum auf

Ein Team von Wissenschaftlern hat einen fünfstufigen Ansatz vorgestellt, mit dem Regierungen einen fairen und gerechten Übergang weg von der industriellen Fleischproduktion und dem Fleischkonsum gestalten können. In einem Artikel der Zeitschrift CABI One Health veröffentlicht wurde, argumentieren die Forscher unter der Leitung von Cleo Verkuijl vom Stockholmer Umweltinstitut, dass ein gerechter Übergang in der Tierhaltung für effektivere und gerechtere One Health-Ergebnisse notwendig ist. Die Wissenschaftler heben hervor, dass die …

mehr

© GoldenEyesL.A. - stock.adobe.com

Gastronomie & Hotellerie

Zehn niederländische Gastronomen verpflichten sich, bis 2030 60 % pflanzliche Proteine zu verkaufen

Zehn niederländische Catering-Unternehmen haben sich mit der Tierschutzorganisation Wakker Dier zusammengetan, um den Anteil pflanzlicher Proteine in ihrem Angebot zu erhöhen. Die Unternehmen Appèl, Cater Concept, Hospitalents, Hutten, Markies Catering, Rootz Kitchen, SAB, Van Leeuwen Catering, Vitam und Zo-vital haben sich dem Ziel verschrieben, bis 2025 mindestens 50 % der von ihnen verkauften Proteine auf pflanzlicher Basis herzustellen. Bis 2030 wird dieser Anteil auf 60 % steigen. Das Verhältnis von …

mehr

© Evangelische Akademie Loccum

Messen & Events

Die Evangelische Akademie Loccum veranstaltet eine öffentliche Tagung zum Thema Essen und Ethik

Im Spannungsfeld von Genuss und Verantwortung will eine öffentliche Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 15. bis 17. September 2023 nach Orientierung in den moralischen Dimensionen von Ernährung suchen. Essen ist ein Grundbedürfnis. Es ist darüber hinaus auch eine Frage der Gewöhnung, der Kultur, der Identität, des Geschmacks, des Genusses und auch der Verantwortung. Letzteres gerät zunehmend ins Bewusstsein. Die Antworten auf die Fragen „Was wollen wir essen?“ und „Was …

mehr