Vegan Fine Foods will nach starkem Umsatzzuwachs weiter expandieren

vegan-fine-foods logo filiale geschäft
© Vegan Fine Foods, Inc.

In den ersten 15 Monaten seit ihrer Gründung hat die Supermarkt- und Cafékette “Vegan Fine Foods” aus Florida, USA, beeindruckende 1,2 Millionen Dollar umgesetzt und mehr als 35.000 Kunden bedient, von denen rund 75% nicht vegan waren. Das Unternehmen führt derzeit bereits mehr als 4.000 tierfreie Produkte.

Unternehmensgründer Dr. Steven Smith, Wirtschaftsprofessor sowie ehemaliger PepsiCo und Procter & Gamble-Ingenieur, verfolgt nun weitere ehrgeizige Expansionspläne. Geplant sind unter anderem ein Franchisingsystem, ein neuer Online-Shop und die Einführung von Eigenmarkenprodukten. Smith will nach eigener Aussage ein “vollwertig veganes Äquivalent zu Whole Foods” schaffen.

Dr. Smith, der seit 1997 vegan lebt, hat eine Aktien-Crowdfunding-Kampagne auf WeFunder gestartet, um zusätzliches Kapital von 1.070.000 $ für die Expansion aufzubringen. Equity Crowdfunding ermöglicht es der Öffentlichkeit, in kleine Unternehmen in der Anfangsphase zu investieren.

“Wir gehen davon aus, dass unsere Investoren eine signifikante Rendite auf ihre Investition erzielen werden”, sagt Dr. Smith. “Wir gehen ebenfalls davon aus, dass sie innerhalb von zwei bis drei Jahren mit der Ausschüttung von Dividenden beginnen werden. Der andere Vorteil ist, dass sie in ein Unternehmen investieren werden, das mehr als seinen Teil dazu beiträgt, die Welt zu einem besseren Ort zu machen, indem es den Zugang zu veganen Lebensmitteln und Zubehör für Kunden überall unterstützt und verbessert.”

Die Franchise-Optionen umfassen den gesamten veganen Markt für Feinkost, sowie dem “Vegan Fine Café” und “Vegan Fine Body” (Gesundheits- und Schönheitsprodukte), um ein breiteres Spektrum von Menschen anzusprechen, die ihr eigenes veganes Geschäft aufbauen wollen.

Das erste Eigenmarkenprodukt, “Vegan Fine Wines”, wurde im Dezember 2018 auf den Markt gebracht und das Unternehmen plant, ein komplettes, eigenes Sortiment an Nahrungsmitteln, Gesundheits- und Kosmetikartikeln auf den Markt zu bringen.

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.