Studien & Zahlen

USA: Vegane Ernährung könnte 350 Millionen Menschen zusätzlich versorgen

Laut dem „Weizmann Institute of Science” in Rehovot könnte durch den Verzicht auf Fleisch und etwaige tierische Produkte die Landwirtschaft etwa 350 Millionen Menschen mehr ernähren als bisher. Dies sei hinsichtlich des steigenden Bevölkerungswachstums auch nötig.

Bei der allgemeinen Versorgung seien zwei Hauptprobleme zu festzustellen: Zum einen der hohe Prozentanteil von Lebensmitteln, die bereits auf dem Weg zum Konsumenten verderben, zum anderen der hohe Ressourcenbedarf tierischer Produkte. Anhand von Rindfleisch sei die schlechte Ressourceneffizienz gut zu erkennen: Auf einer Fläche, die für vier Gramm Rindfleisch benötigt wird, könne man knapp 100 Gramm pflanzliche Nahrung mit vergleichbarem Eiweiß- und Kaloriengehalt erzeugen. Durch die fehlenden 96 Gramm entstehen hohe Opportunitätskosten. Auch bei anderen tierischen Produkten sei dies nicht anders. Bei Schweinefleisch beträgt die Verlustrate in etwa 90%, bei Milchprodukten 75%, bei Hühnerfleisch 50% und bei Eiern 40%.
Studienautoren schrieben zu dem Thema: „Die hier vorgestellten Berechnungen zeigen, dass die Bevorzugung einer pflanzlichen Kost gegenüber einer weniger effizienten tierbasierten Kost potenziell mehr Menschen ernähren kann als die vollständige Beseitigung konventioneller Lebensmittelverluste.“
Die selbe Meinung teilt auch der Agrarökonom Matin Qaim von der Universität Göttingen, äußert sich jedoch differenzierter. “Allerdings ist das Ziel eines kompletten Veganismus nicht zu empfehlen.“ Das Risiko der Mangelernährung bei Kindern und Schwangeren sei zu groß.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

Messen & Events
Die Free From Functional Food & Health Ingredients kommt im November nach Amsterdam

metro preis gastronomie

Gastronomie & Foodservice
Online-Voting beim METRO Preis für nachhaltige Gastronomie 2022 startet

goodmills müllers mühle

Food & Beverage
Pflanzliche Proteine: Die gesamte Wertschöpfungskette unter einem Dach bei GoodMills Innovation

Interviews

bettafish tu-nah

Food & Beverage
Im Interview mit BettaF!sh: “In diesem Herbst wird BettaF!sh bei diversen neuen Handelspartnern in ganz Deutschland starten”

biozentrale it's veggie!_Range

Interviews
Bio-Zentrale GmbH: “Mit “biozentrale it’s veggie!“ verfolgen wir das Ziel, neue Kaufimpulse im Wachstumssegment für vegane Fleischalternativen aus kontrolliert-biologischem Anbau zu setzen”

yeastup drink

Interviews
Yeastup AG: “Yeastup hat sich der nachhaltigen Gewinnung von Proteinen und Fasern verschrieben”