• Maple Leaf Foods wächst weiterhin zweistellig im Bereich pflanzliche Proteine



    Voiced by Amazon Polly

    © Maple Leaf Foods Inc.

    Maple Leaf Foods ist Kanadas größter konventioneller Fleischverarbeiter, aber das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, ein führender Wettbewerber im nordamerikanischen Markt für pflanzliche Proteine zu werden. Mit zwei Übernahmen im Jahr 2017 richtete das Unternehmen seinen Fokus neu aus und bis zum Jahr 2023 /2024 rechnet Maple Leaf mit einem zweistelligen Wachstum in diesem Bereich.

    Der Geschäftsbereich Plant Protein Group, zu dem die Marken Lightlife und Field Roast gehören, erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 211 Mio. C$ (168 Mio. USD), der auf das pandemiebedingte Kaufverhalten zurückzuführen ist und 20 % über dem Umsatz des Geschäftsjahres 2019 lag. Die Unternehmensleitung hatte für das Geschäftsjahr 2021 ein zusätzliches Umsatzwachstum von 30 % in Aussicht gestellt, nahm diese Prognose jedoch nach der Veröffentlichung der Ergebnisse für das zweite Quartal am 5. August zurück.

    “Wir erwarten in der zweiten Jahreshälfte trotzdem ein starkes zweistelliges Umsatzwachstum pflanzlicher Proteine, ohne Berücksichtigung von Wechselkurseinflüssen und im Einklang mit unseren strategischen Zielen. Wir sehen zwar eine allmähliche Wiederbelebung der Wirtschaft in beiden Schlüsselmärkten in Nordamerika, aber es fehlt uns an vollständiger Transparenz über die möglichen Auswirkungen einer vierten Welle von COVID-19 auf die Erholung des Foodservice-Geschäfts.”, erklärt Geert Verellen, CFO von Maple Leaf Foods.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address