Beyond Meat sondiert Investmentbanken für Börsengang

Beyond Meat Logo
© Beyond Meat
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Der bekannte vegane Lebensmittelproduzent Beyond Meat aus den USA hat nach einem Bericht von CNBC damit begonnen, verschiedene Investmentbanken für einen zukünfitigen Börsengang zu beauftragen. Dieser geplante IPO (Initial Public Offering) wird das erste öffentliche Aktienangebot für eines der neuen und innovativen Unternehmen sein, die vegane und vegetarische Fleischprodukte herstellen.

Beyond Meat hat anonymen Quellen zufolge die Banken J.P Morgan, Goldman Sachs und die Credit Suisse damit beauftragt, den Börsengang voranzutreiben, heisst es im Bericht. Da diese Gespräche hinter verschlossenen Türen stattfanden, konnte bislang nicht ermittelt werden, welche Bewertung Beyond Meat bei seinem Börsengang anstreben wird.

Der große Erfolg des Unternehmens Beyond Meat ist ein gutes Beispiel für die sich veränderende Marktlandschaft und die sich verändernden Kundenbedürfnisse in Ernährungsfragen. In kürzester Zeit konnte das Unternehmen expandieren, auch Dank zahlreicher Investoren wie Bill Gates, Leonardo DiCaprio und Tyson Foods. Auch andere Alternativ-Produzenten wie Impossible Foods oder Dean Foods haben das zunehmende öffentliche Bewusstsein für die potenziellen Gesundheitsrisiken und Umweltprobleme rund um den Fleischkonsum genutzt und vermarkten erfolgreich ihre innovativen Produkte.

Die Fleischverarbeitungsindustrie macht einem Umsatz von fast 30 Milliarden US-Dollar und wuchs im vergangenen Jahr um 2 Prozent, während die alternative Fleischindurstrie mit 1,4 Milliarden US-Dollar laut Datenservice Euromonitor um 22 Prozent wuchs.

Beyond Meat wurde im Jahr 2009 in Los Angeles von CEO Ethan Brown gegründet. Es verkauft seine Produkte in mehr als 32.000 Lebensmittelgeschäften, Restaurants und anderen Verkaufsstellen in den USA und ist mittlerweile auch global aktiv. Für Deutschland hat sich die PHW-Gruppe (Wiesenhof) die Vertriebsrechte für die Beyond Meat Burger gesichert, die Markteinführung in Deutschland soll im Herbst erfolgen. Siehe dazu auch unseren Bericht aus dem April

 

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)