Neues Unternehmen “Greenleaf Foods” will den pflanzlichen Lebensmittelmarkt anführen

greenleaf foods Logo
© Greenleaf Foods
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Vor kurzem wurde das neue Unternehmen Greenleaf Foods, SPC gegründet, welches sich speziell auf pflanzliche Lebensmittel konzentriert und bereits Marken wie Field Roast Grain Meat Co. und Lightlife Foods (früher unter Maple Leaf Foods) zu seinem Portfolio zählt. Für die Zukunft plant das Unternehemne sein Markenportfolio deutlich zu erweitern und strebt damit eine führende Position auf dem Lebensmittelmarkt an.

Greenleaf Foods, mit Hauptsitz in Chicago, wird als hundertprozentige, unabhängige Tochtergesellschaft von Maple Leaf Foods tätig sein und sich auf soziale Zwecke, Nachhaltigkeit und den Fortschritt des pflanzlichen Lebensmittelsektors als Eckpfeiler seines Geschäftsmodells konzentrieren. Derzeit zählt das Unterenhmen bereits zwei führende amerikanische Proteinmarken auf pflanzlicher Basis zu seinem Portfolio: Lightlife Foods, die führende Tempeh-Marke des Landes, die Anfang 2018 erfolgreich nach Kanada expandierte; und Field Roast Grain Meat Co, Produzent von handwerklich hergestellten Fleisch- und Käsesorten auf pflanzlicher Basis, die in Tausenden von Einzelhandelsgeschäften und über 500 Restaurantmenüs in den USA zu finden sind.

“Wir haben führende Marken etabliert, die für köstliche, qualitativ hochwertige Produkte bekannt sind und wir freuen uns, auf dieser Expertise aufzubauen und in sie zu investieren, um Innovationen voranzutreiben und unser Wachstum zu beschleunigen”, sagte Dan Curtin, Präsident von Greenleaf und zuvor Präsident von Field Roast Grain Grain Meat Co. und Lightlife Foods.

Laut IRI-Daten stiegen die Verkäufe von pflanzlichen Lebensmitteln in den USA im Vergleich zum Vorjahr um 40%, wobei die Absatzzahlen bei pflanzlichen Fleischalternativen um 24% anwuchsen, verglichen mit 2%igem Wachstum von Tierfleischverkäufen im gleichen Zeitraum.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)