Monde Nissin bereitet Börsengang vor



© Monde Nissin

Eines der größten Unternehmen auf den Philippinen, Monde Nissin, das 2015 die pflanzliche Fleischmarke Quorn für 550 Millionen Pfund erworben hat, strebt einen Börsengang an, da das Unternehmen hofft, Investoren für sein expandierendes pflanzliches Geschäft in Übersee zu gewinnen. Der Börsengang wäre der bislang Größte eines philippinischen Unternehmens und soll Berichten zufolge bis zu 1,5 Mrd. USD einbringen.

Monde Nissin Corp ist der führende Instantnudelhersteller auf den Philippinen und zeigt als Eigentümer des in Großbritannien ansässigen Herstellers Quorn sowie von Cauldron Foods, einem ebenfalls in Großbritannien ansässigen Hersteller von vegetarischen und veganen Lebensmitteln, zunehmendes Interesse am pflanzlichen Markt. Das pflanzliche Portfolio des Unternehmens trug im vergangenen Jahr 22 % zum Nettoumsatz von Monde Nissin in Höhe von 1,4 Milliarden US-Dollar bei.

© Quorn Foods

Mit einem erwarteten Erlös von 1,5 Mrd. $ wäre dies ein Rekord-Börsengang in Manila. Wie die Financial Times berichtet, soll das frische Kapital zur Kapazitätserweiterung bei Quorn verwendet werden, da die Marke in die USA und nach Asien expandieren will. Im vergangenen Jahr konnte Quorn schon weitere Erfolge bei Foodservice-Partnerschaften verzeichnen. Im Jahr 2018 eröffnete das Unternehmen die damals nach eigenen Angaben größte Fabrik zur Herstellung von alternativem Fleischprodukte der Welt.

Die Nachricht über den Börsengang folgt auf eine Reihe von Nachrichten aus den Philippinen, die sich auf pflanzliche Produkte beziehen, darunter die Einführung des pflanzlichen Whopper von Burger King und die Einführung von unMEAT, einer Marke des größten Fisch- und Molkereiproduzenten auf den Philippinen, der eine neue Reihe von pflanzlichen Fleischalternativen entwickelt hat.

Top Themen




mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address