Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Steakholder Foods kündigt ersten privatwirtschaftlichen Auftrag im Wert von mehreren Millionen Dollar an

Steakholder Foods Ltd. (Nasdaq: STKH) hat seine erste kommerzielle Vereinbarung im privaten Sektor mit Wyler Farms, einem der führenden israelischen Hersteller alternativer Proteine, bekannt gegeben.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Wyler Farms den 3D Fusion Pro™-Fleischdrucker von Steakholder Foods sowie ein Abonnement für die SH Software™ und die NutriBlend™-Tinte des Unternehmens für die Produktion von Fleisch auf pflanzlicher Basis erwirbt.

Nach Angaben von Steakholder Foods handelt es sich hierbei um den ersten Einsatz von 3D-Drucktechnologie im industriellen Maßstab in der Lebensmittelindustrie.

Bedeutsamer Auftrag für die pflanzliche Fleischindustrie

Die Absichtserklärung beinhaltet die voraussichtliche Produktion eines pflanzlichen 3D-gedruckten Fleischsteaks, das von Wyler Farms mit den firmeneigenen Druckern von Steakholder Foods und NutriBlend™-Tinte gedruckt werden soll. Die Zusammenarbeit, die in den kommenden Jahren auf mehrere Millionen US-Dollar geschätzt wird, stellt laut beiden Unternehmen eine bedeutende Entwicklung in der pflanzlichen Fleischindustrie dar.

Da sich beide Unternehmen verpflichtet haben, diese Zusammenarbeit voranzutreiben, wird die Installation der Fusion Pro™ 3D-Drucker voraussichtlich zwischen dem vierten Quartal 2024 und dem ersten Quartal 2025 abgeschlossen sein.

Das modulare Design des Fusion Pro™, das bis zu 500 kg hochwertige texturierte Druckprodukte pro Stunde herstellen kann, unterstreicht das gemeinsame Engagement der Unternehmen für Innovation und nachhaltige Produktionsverfahren. Diese Partnerschaft erweitert die Produktionskapazitäten von Wyler Farms und stellt einen entscheidenden Schritt in der Entwicklung der pflanzlichen Fleischtechnologie dar.

Steakholder Foods gedrucktes Steak
© Steakholder Foods

Dieser Meilenstein stärkt die Bemühungen von Steakholder Foods, die Kommerzialisierung zu erreichen und festigt die Rolle des Unternehmens als führender Anbieter von 3D-Druckverfahren für die pflanzliche und kultivierte Lebensmittelindustrie.

Arik Kaufman, CEO von Steakholder Foods, sagt dazu: „Diese Zusammenarbeit mit einem führenden Unternehmen in diesem Bereich wie Wyler Farm stellt einen Meilenstein für Steakholder Foods dar und ist eine echte Revolution in der Lebensmittelproduktion. Indem wir unsere Fusion Pro-Technologie in die industriellen Abläufe von Wyler Farms integrieren und gleichzeitig ein Abonnement für unsere firmeneigene Software und Tintenversorgung abschließen, stellen wir nicht nur das Potenzial unserer Technologie unter Beweis, sondern setzen einen neuen Standard für die Branche. Dieser Vertrag ist ein Beweis für unsere Vision, die Lebensmittelproduktion durch innovative Technologie zu verändern.“

Oleg Kulyava, CEO von Wyler Farm, ergänzt: „Die Partnerschaft mit Steakholder Foods ist ein wichtiger Meilenstein für Wyler Farms und ermöglicht es uns, unsere Produkte an der Spitze des Marktes für pflanzliches Fleisch zu positionieren. Wir freuen uns sehr, unser Portfolio um hochwertiges Steak auf pflanzlicher Basis zu erweitern und erwarten die Einführung weiterer Premiumprodukte, die auf der Technologie von Steakholder Foods basieren. Durch die Integration innovativer 3D-Drucktechnologie hat diese Zusammenarbeit das Potenzial, die Branche zu verändern und unser Engagement für nachhaltige, ernährungsphysiologische und bahnbrechende Lebensmittellösungen unter Beweis zu stellen.“

Weitere Informationen unter: steakholderfoods.com

Hier klicken, um das historische Aktienchart des in diesem Artikel erwähnten Unternehmens anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Stockdio.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Börsennotierte Unternehmen

Hier finden Sie eine Liste von über 80 börsennotierten Unternehmen, über die wir in der Vergangenheit berichtet haben. Mit direkten Links, um alle Artikel zu den einzelnen Unternehmen zu lesen.