Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Steakholder Foods kündigt das „weltweit erste“ ganze Fischfilet im 3D-Bio-Druck an

Pflanzliche Gericht
© Shlomi Arbiv

Steakholder Foods (NASDAQ: STKH), ehemals MeaTech 3D, hat sein erstes 3D-biogedrucktes Zuchtfischprodukt angekündigt.

Bei dem kürzlich entwickelten Prototyp handelt es sich um ein küchenfertiges Zackenbarschfilet, das mit maßgeschneiderten Biotinten unter Verwendung von Zackenbarschzellen gedruckt wird, die von Umami Meats zur Verfügung gestellt wurden.

Unterstützt durch einen Zuschuss der Singapore-Israel Industrial R&D Foundation (SIIRD) arbeiten Umami Meats und Steakholder Foods an der Entwicklung eines skalierbaren Verfahrens zur Herstellung strukturierter Zuchtfischprodukte unter Verwendung der von Steakholder Foods entwickelten 3D-Biodrucktechnologie und kundenspezifischer Biotinten.

Arik Kaufman, CEO von Steakholder Foods, sagt: „Wir freuen uns, mit Umami Meats zusammenzuarbeiten, um 3D-gedruckte strukturierte Fischprodukte zu entwickeln, die den gleichen großartigen Geschmack und die gleiche Textur wie traditionell gefangener Fisch haben, ohne die Umwelt zu schädigen.“

kultivierte Fischfilet
© Shlomi Arbiv

Verkostung mit Premier Benjamin Netanjahu

Steakholder Foods feierte diese Errungenschaft mit einer Verkostungsveranstaltung in seinen israelischen Einrichtungen. An einem Kochtisch konnten Zackenbarschgerichte nach israelischer und singapurischer Art verkostet werden, die vom Chefkoch des Unternehmens, Moran Lidor, zubereitet wurden.

Neben Mihir Pershad, CEO von Umami Meats, und anderen Persönlichkeiten besuchte auch Israels Premierminister Benjamin Netanjahu das Labor von Steakholder Foods, wo er den Prozess des 3D-Drucks beobachtete und den gezüchteten Fisch probierte.

„Wir freuen uns, dass wir in Zusammenarbeit mit Steakholder Foods den weltweit ersten Zuchtfisch mit ganzem Filet hergestellt haben. Bei dieser ersten Verkostung haben wir ein kultiviertes Produkt vorgestellt, das so flockig ist und auf der Zunge zergeht, wie es sich für guten Fisch gehört. In den kommenden Monaten werden wir unsere Pläne bekannt geben, diesen erstklassigen Zuchtfisch auf den Markt zu bringen“, so Mihir Pershad, CEO von Umami Meats.

kultivierte Fischfilet
© Moran Lidor – LinkedIn

Ausweitung der Kollaborationen

Nachdem Steakholder Foods die Fischzellen des Zackenbarsches von Umami Meats erhalten hatte, arbeitete sein Team nach eigenen Angaben daran, seine Biotinten für einen Zackenbarsch-Prototyp mit optimiertem Geschmack und optimierter Textur anzupassen. Das israelische Lebensmittelunternehmen sagt, dass seine zum Patent angemeldete Technologie es ermöglicht, die flockige Textur von echtem Fisch in einem Produkt nach dem 3D-Druck zu replizieren.

Weiterhin erklärt das Unternehmen, dass die Möglichkeit, seine Biotinten an externe Zelllinien anzupassen, ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Kommerzialisierung seines 3D-Biodruckers sei. Es beweist, dass seine Plattform strukturierte hybride und kultivierte Produkte verschiedener Spezies herstellen kann, was die Türen für die Zusammenarbeit mit anderen Branchenakteuren öffnet.

„Nachdem wir eine maßgeschneiderte Biotinte entwickelt haben, die effektiv mit den Zellen von Umami zusammenpasst und den Geschmack und die Textur so optimiert hat, dass sie den hohen Ansprüchen der Verbraucher gerecht wird, gehen wir davon aus, dass wir unsere Zusammenarbeit mit weiteren Partnern auf eine größere Vielfalt von Spezies ausweiten können“, fügte Kaufman hinzu.

Weitere Informationen unter: steakholderfoods.com

Hier klicken, um das historische Aktienchart des in diesem Artikel erwähnten Unternehmens anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Stockdio.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Börsennotierte Unternehmen

Hier finden Sie eine Liste von über 80 börsennotierten Unternehmen, über die wir in der Vergangenheit berichtet haben. Mit direkten Links, um alle Artikel zu den einzelnen Unternehmen zu lesen.