Gründung der ersten Deutschen Algen Genossenschaft

© Deutsche Algen Genossenschaft e.G. i. G.

Montag, der 27.07.2020, war ein bedeutender Tag für die Landwirtschaft. In einer mehrstündigen Versammlung hat sich die DAG Deutsche Algen Genossenschaft eG in Langförden gegründet. Die Genossenschaft vereint 14 Erzeugerbetriebe und weist somit die größte Mikroalgenproduktion und Vermarktung in Europa auf. Die Erzeuger sind u.a. im Kreis Oldenburg, Emsland, Cloppenburg und Vechta lokalisiert. Den Aufsichtsratvorsitz übernimmt Herr Rudolf Cordes aus Langförden und der Geschäftsführende Vorstand ist Herr Uwe Wilms aus Brüggen.

Die DAG -Deutsche Algen Genossenschaft eG. möchte sich langfristig als Ansprechpartner für deutsche Algenerzeugnisse mit hohen Qualitätsstandards weltweit positionieren. „Wir stehen vor der Herausforderung eine wachsende Bevölkerung in den nächsten Jahren nährstoffreich zu ernähren und gleichzeitig den Anforderungen von Umwelt und Klima gerecht zu werden. Unsere Zukunftslösung hierfür lautet: Algen!“, so Geschäftsführer Uwe Wilms.

Der hohe Gehalt an pflanzlichem Eisen, Vitamin K und Eiweiß, sowie die nachhaltige Produktion machen die Algen zu einem sinnvollen Lebensmittel der Zukunft. Neben der Humanernährung finden die Inhaltsstoffe auch Anwendung im Bereich Heimtierfutter und Kosmetik. Aktuell importieren viele Hersteller ihre Algen aus dem Ausland, die DAG schafft hier eine regionale Alternative mit hohen, transparenten Qualitätsstandards.

Bild von links nach rechts: Rudolf Cordes (Aufsichtsratsvorsitzender, Vechta-Langförden), Ulrich Averberg (Vorstandsvorsitzender, Ahlen-Vorhelm), Hans-Georg Geers (Vorstand, Werpeloh), Robert Reminghorst (Aufsichtsrat, Oelde-Lette), Arnd Schwarting (Aufsichtsrat, Ganderkesee), Uwe Wilms (Geschäftsführender Vorstand, Brügge), Christian Hohnholz (Aufsichtsrat, Dünsen), Phillip Schwanken (Aufsichtsrat, Meppen-Klein Fullen) © Deutsche Algen Genossenschaft e.G. i. G.

 

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.deutsche-algen.de.