Studien & Zahlen

NielsenIQ Studie zu pflanzlichen Fleischalternativen: Hohe Nachfrage und gute Wachstumschancen für neue Marken

Marktbericht-Analyse-Prognose-Studie
© Blue Planet Studio – stock.adobe.com

In seiner neuen Consumer Insights Studie “Pflanzliche Fleischalternativen” analysiert NielsenIQ den Konsum und die Markenperformance bei alternativen Pflanzenfleischprodukten. Laut der Studie ist eine hohe Markenstärke sowie gute Wachstumschancen für neue Marken erkennbar.  

Die neue Studie wurde von NielsenIQ Consumer Insights durchgeführt und stellt heraus, dass sich vegane und vegetarische Fleischalternativen zu einer wachstumsstarken Kategorie entwickelt haben. Von den im Juni befragten Konsumenten von Fleischalternativen geben 48% an, mehr fleischlose Produkte als vor einem Jahr zu nutzen.

„Bei der Konzeption der Studie wollten wir insbesondere die Treiber hinter dieser Entwicklung identifizieren und herausfinden, welche Marken besonders profitieren“, erläutert Harald Müller, Brand Research Experte bei NielsenIQ Consumer Insights.

Fleischalternativen Marken Studienergebnisse NielsenIQ
© NielsenIQ

Im Rahmen seines Winning Brands Studiendesigns konnte NielsenIQ 602 Konsumenten von pflanzlichen Fleischalternativen befragen und daraus ein Rating der neuen Marken erstellen. Dafür wurden die Top 20 Marken (u.a. Rügenwalder, Garden Gourmet, Valess) analysiert und die Benchmarks für diese Kategorie ermittelt.

„Dabei fällt auf, dass die Markenstärke bei den fleischlosen Alternativprodukten zu 59 % über das Image getrieben wird. Das ist mehr als in vielen anderen Kategorien und lässt Spielraum für die weitere Marktentwicklung“, so Harald Müller.

Gute Wachstumschancen für neue Marken bieten sich Herstellern bei jüngeren Konsumenten, denn 45 % der Befragten 18-24-jährigen sind besonders experimentierfreudig, während es bei den über 60-jährigen nur noch 31% sind. Dieses Potential nutzen vor allem Startups.

Insgesamt finden sich Konsumenten fleischloser Produkte aber eher unter den Älteren: 67 % der Befragten sind über 40, so dass hier das größte Potential für die Anbieter liegt. Genau in dieser älteren Zielgruppe zeigt der aktuelle Marktführer seine Stärke. Punkten können fleischlose Marken überproportional auch bei einkommensstarken Zielgruppen, immerhin verfügen 46 % der Befragten über ein Haushaltsnettoeinkommen von 3.000 Euro und mehr. Auch hierfür liefert die Studie entsprechende Beispiele.

Weitere Ergebnisse und Markenprofile sind in der ausführlichen Fassung der Studie erhältlich.

Mehr Informationen unter: nielseniq.com

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

molkerei müller kampagne

Marketing & Medien
Molkerei Müller: Neue Online-Kampagne “What the Vegan“ gestartet

Dr. Budwig Streichfette

Food & Beverage
Dr. Budwig launcht neues Sortiment an veganen Omega-3 Bio-Streichfetten

onego bio perfect day

Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie
Perfect Day gibt Gründung eines neuen Geschäftsbereichs sowie neue Partnerschaft mit Onego Bio bekannt

Interviews

bettafish tu-nah

Food & Beverage
Im Interview mit BettaF!sh: “In diesem Herbst wird BettaF!sh bei diversen neuen Handelspartnern in ganz Deutschland starten”

biozentrale it's veggie!_Range

Interviews
Bio-Zentrale GmbH: “Mit “biozentrale it’s veggie!“ verfolgen wir das Ziel, neue Kaufimpulse im Wachstumssegment für vegane Fleischalternativen aus kontrolliert-biologischem Anbau zu setzen”

yeastup drink

Interviews
Yeastup AG: “Yeastup hat sich der nachhaltigen Gewinnung von Proteinen und Fasern verschrieben”