Studie zeigt: Clean Meat trifft in den USA auf zunehmendes Interesse

Laborant untersucht invitro-Fleisch im Labor
© Alexander Raths – stock.adobe.com
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Kultiviertes Fleisch, Synthetisches Fleisch oder Clean Meat – zellulär hergestelltes (Labor-) Fleisch hat mittlerweile viele Bezeichnungen. Neueste Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage in den USA haben nun gezeigt, dass der Begriff “Clean Meat” (also sauberes Fleisch) bei den Verbrauchern am besten ankommt. Faunalytics, eine non-profit Marktforschungsorganisation, hat eine Untersuchung mit der Unterstützung von Forschern der Universität von Bath und dem Good Food Institute (GFI) durchgeführt, die zeigte, dass 66 Prozent der Amerikaner schon jetzt bereit sind Clean Meat auszuprobieren. Dies sind erfreuliche Ergebnisse für Startups wie z.B. “JUST” oder “Memphis Meats”, die im Bereich Forschung und Entwicklung von Clean Meat tätig sind.

Clean Meat Infographic Concept3 REV COLOR BLUE
Detailansicht der Ergebnisse – © Faunalytics

Die von der Animal Charity Evaluators finanzierte Studie zeigte darüber hinaus noch weitere interessante Ergebnisse. So würden circa 53 Prozent der Verbraucher kultiviertes Fleisch als Ersatz für herkömmliches Fleisch konsumieren, wobei sogar 46 Prozent angaben, dass sie bereit wären regelmäßig auf Clean Meat zurückzugreifen. Über die Hälfte der Befragten gaben dazu an, dass im Labor gezüchtetes Fleisch gesünder ist als herkömmliches Fleisch und sie der Überzeugung sind, dass es gut schmecken wird.

Die Ergebnisse zeigen auch, dass sich die Einstellung der Verbraucher gegenüber der zellulären Landwirtschaft drastisch geändert hat, nachdem in der Vergangenheit für mehr Aufklärung gesorgt wurde. Ein ansteigender Teil der amerikanischen Bevölkerung wird sich immer bewusster, inwieweit Laborfleisch den Umweltschutz fördern kann und vor allem wo dabei die Unterschiede zum konventionellen Fleisch liegen. In der Umfrage gaben ganze 73 Prozent der Teilnehmer an, sie wären der Überzeugung, dass Clean Meat umweltfreundlicher sei als tierisches. Es zeigte sich sogar, dass Verbraucher, welche explizite Informationen über die Lebensbedingungen der Tiere in den Industrien erhielten, sich eher dazu bereit erklären, mehr Geld für kultiviertes Fleisch zu bezahlen.

Anzeige
300 Seiten Öko-Investment-Möglichkeiten 2020 - Öko Invest