Accelerate-Estland

© Accelerate Estonia

Messen & Events

Estland veranstaltet die erste öffentliche Verkostung neuartiger Lebensmittel mit Innovationen von ÄIO und Gelatex

Estlands staatliches Innovationslabor Accelerate Estonia hat in Zusammenarbeit mit den Novel-Food-Startups ÄIO und Gelatex die erste öffentliche Verkostung von Novel Food in Estland angekündigt. Bei der Veranstaltung wird der Küchenchef Johannes Hõimoja Gerichte mit neuartigen Lebensmittelzutaten von ÄIO und Gelatex zubereiten. Sie findet im Rahmen der regionalen Startup- und Tech-Veranstaltung Latitude59 statt. Der Ankündigung zufolge werden die Teilnehmer über die Einzelheiten des Produkts, einschließlich des Herstellungsprozesses, der Zutaten und der …

mehr

Steak auf einem Teller

© Redefine Meat

Markt & Trends

Israels Industrie für alternative Proteine könnte 2030 bis zu 10.000 Arbeitsplätze und 2,5 Milliarden Dollar generieren

Ein neuer Bericht zeigt, dass Israel in den kommenden Jahren weiterhin eine führende Stellung auf dem Markt für alternative Proteine einnehmen könnte. Die israelische Innovationsbehörde, das Weltwirtschaftsforum, das Netzwerk für die vierte industrielle Revolution unter der Leitung von C4IR Israel und das Good Food Institute Israel haben gemeinsam einen neuen Prognosenbericht veröffentlicht. Das Papier untersucht die Rolle der staatlichen Unterstützung für alternative Proteine und stellt das israelische Ökosystem als innovative …

mehr

ALEHOOP

© ALEHOOP

Proteine

Europäisches Projekt gewinnt mit Bioraffinerien Proteine aus Algen und Hülsenfruchtnebenprodukten

ALEHOOP, ein von Sustainable Bio-Based Europe finanziertes europäisches Projekt, hat erfolgreich Bioraffinerien im Pilotmaßstab getestet, um nachhaltige Proteine aus Makroalgen (Meeresalgen) und Nebenprodukten von Hülsenfrüchten zu gewinnen. Die gewonnenen Proteine könnten für die Herstellung hochwertiger Lebens- und Futtermittel verwendet werden, darunter Fleischalternativen, Snacks und Sportgetränke. Im Rahmen des Projekts wurden zahlreiche Sicherheitstests durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Proteine alle behördlichen Anforderungen und Markthindernisse erfüllen. Nachhaltige Proteinquelle ohne Landverbrauch Meeresalgen sind …

mehr

cookies Sweegen

© Sweegen

Proteine

Sweegen nutzt süße Proteine zur Herstellung neuer Zuckeralternativen

Das US-amerikanische Unternehmen für natürliche Süßstoffe „Sweegen“ hat eine innovative Technologie für süße Proteine entwickelt, um Zuckeralternativen herzustellen, die laut Unternehmen bessere Eigenschaften als herkömmliche Süßstoffe bieten sollen. Die „Sweetensify Flavors-Reihe“ des Unternehmens wird mit Brazzein hergestellt, einem Protein, das aus der westafrikanischen Oubli-Frucht gewonnen wird. Brazzein ist kalorienfrei, 500-2000 Mal süßer als Zucker und besitzt eine hohe Hitzestabilität. Sweegen hebt besonders den Geschmack des Proteins hervor, da dieses nicht …

mehr

© wunderfish GmbH

Food & Beverage

Berliner Startup BettaF!sh kündigt Teilnahme am innovativen Forschungsprojekt FunSea an

Neuartige Lebensmittelprodukte aus Meeresalgen sollen die Lebensmittelindustrie nachhaltiger gestalten. Das Berliner Startup BettaF!sh gibt seine Teilnahme am FunSea-Projekt bekannt – einer EU-weiten Forschungsinitiative zur Verbesserung der Nährwertqualität und Sicherheit von kultivierten braunen und grünen Meeresalgen. Dieses Forschungsprojekt zielt darauf ab, innerhalb von drei Jahren nachhaltige Lebensmittelprodukte durch den Einsatz modernster Verarbeitungstechnologien und die Nutzung von Restbiomasse aus der biomarinen Industrie zu entwickeln. Damit soll ein nachhaltiger Einfluss auf die gesamte …

mehr

Apple-waste

© Beyond Leather Materials

Materialalternativen

Beyond Leather Materials startet die Serienproduktion von Lederalternativen aus recycelten Apfelabfällen

Das dänische Startup Beyond Leather Materials hat einen signifikanten Fortschritt in seiner Kommerzialisierung erreicht. Es ist von der Forschungs- und Entwicklungsphase zu einem operativen B2B-Anbieter gewechselt, der sein innovatives Material verschiedenen Branchen zur Verfügung stellt. Das Unternehmen ist der Entwickler und Lieferant von ‚Leap‘, einer Alternative zu herkömmlichem Leder. Leap, ist die Abkürzung für „LEftover APples“. Für die Produktion werden Abfälle von europäischen Saft- und Apfelweinproduzenten verwendet, um ein biobasiertes …

mehr

Prof. Dr. Nick Lin-Hi © Nick Lin-Hi / Sonja Smalian

Interviews

Im Interview mit Wirtschaftsprofessor Dr. Nick Lin-Hi: „Bei kultiviertem Fleisch ist die Wertschöpfungskette kürzer und die Logistik weniger komplex.“

250.000 Euro für einen Burger? Wenn Medien über kultiviertes Fleisch berichten, fällt in den meisten Fällen irgendwann diese Summe. Denn so viel hat die Entwicklung des ersten Burgers aus In-Vitro-Fleisch gekostet, der 2013 in London der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Und „250.000 Euro für einen Burger“ klingt schmissiger als „250.000 Euro für die Entwicklung eines Burgers“. Mittlerweile geben die Unternehmen der Branche viel geringere Produktionskosten für kultiviertes Fleisch an. Doch laut …

mehr

Mosa Meat Burger

© Mosa Meat

Studien & Zahlen

Cultivated Meat: Whitepaper zeigt Chancen für die fleischverarbeitende Industrie auf

Im Jahr 2034 werden laut neuem Munich Strategy Bericht weltweit voraussichtlich 33 Millionen Tonnen Proteinprodukte in Form von Fleischalternativen konsumiert werden / Pflanzenbasierte Mischformen („Hybrids“) und Cultivated Meat aus zellbasierten Verfahren könnten bis 2034 etwa 41 Prozent des Marktes für Smart Proteins ausmachen. Für das Whitepaper „Wachstumsmarkt Cultivated Meat“ hat die Unternehmensberatung Munich Strategy untersucht, welche Chancen neue Technologien zur Herstellung von Proteinalternativen bieten und wie traditionellen Fleischverarbeitern sowie ihren …

mehr

Die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Miriam Staudte und Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan informieren sich bei BLUU Seafood über die Herstellung von kultiviertem Fisch © BLUU GmbH

Kultiviertes Seafood

Ernährung der Zukunft: Niedersächsische Landwirtschaftsministerin Staudte und Hamburger Umweltsenator Kerstan besuchen BLUU Seafood

In Deutschland zählt das Hamburger Unternehmen BLUU Seafood zu den Vorreitern auf dem Gebiet der zellbasierten Lebensmittelproduktion. Seit 2020 entwickelt und produziert BLUU Seafood kultivierten Fisch. Dabei handelt es sich um echtes Fischfleisch, das direkt aus Stammzellen gezüchtet wird. Unter kontrollierten Bedingungen wachsen in einem Fermenter Muskel-, Fett- und Bindegewebszellen in einem Nährmedium heran, die sich bei entsprechender Versorgung genauso entwickeln wie im lebenden Fisch. Daraus entstehen bei BLUU Seafood …

mehr

eats messe

© Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Messen & Events

IFFA stärkt die US-Fachmesse EATS

Die Fachmesse für Lebensmitteltechnologie EATS in Chicago erhält Unterstützung der Frankfurter Leitmesse IFFA. Der Ausstellungsbereich Fleisch- und Proteinverarbeitung soll zur nächsten EATS 2025 ausgebaut werden. Für Aussteller und Besucher verspricht das größere Reichweite und mehr Internationalität. Die EATS (Equipment, Automation and Technology Show for Food & Beverage) in Chicago erhält durch die Kooperation eine Markenunterstützung der weltweit führenden Fachmesse für die Prozesstechnologie für Fleisch und alternative Proteine. Zusammen vergrößern beide …

mehr

© Maia Farms

Investitionen & Akquisitionen

Maia Farms sichert sich 2,3 Mio. Dollar für die Förderung klimapositiver Lebensmittel mit nahrhaftem Mykoprotein

Das in Ancouver, Kanada, ansässige Unternehmen Maia Farms, ein B2B-Hersteller von Mycoprotein und Gewinner des Hauptpreises der Deep Space Food Challenge mit seiner Zutat CanPro, gibt bekannt, dass es sich in einer Seed-Finanzierungsrunde 2,3 Millionen Dollar gesichert hat. CanPro, eine aus Myzel hergestellte, strukturierte Proteinzutat, soll den Geschmack und die Textur von Lebensmitteln erheblich verbessern und gleichzeitig Vorteile in Bezug auf Ernährung und Nachhaltigkeit bieten. Es ist reich an Proteinen, …

mehr

© dyachenkopro - stock.adobe.com

Kultiviertes Fleisch / Laborfleisch / In-vitro-Fleisch

Florida verbietet als erster US-Staat kultiviertes Fleisch

Floridas Gouverneur Ron DeSantis hat ein Gesetz unterzeichnet, das den Verkauf und die Produktion von im Labor gezüchtetem Fleisch im Bundesstaat verbietet. Damit ist Florida der erste US-Bundesstaat, der ein solches Verbot erlässt. Das Gesetz mit der Bezeichnung Senate Bill 1084 wurde während einer Presseveranstaltung in der Hardee County Cattleman’s Arena in Wauchula am 1. Mai verabschiedet und kann ab 1. Juli als Vergehen zweiten Grades geahndet werden. DeSantis zeigte …

mehr

© ProVeg International

Startups, Accelerators & Incubators

Der ProVeg-Inkubator feiert sein fünfjähriges Bestehen und prognostiziert dem Sektor für alternative Proteine ein Comeback

Der ProVeg Inkubator hat einen neuen Bericht veröffentlicht, um das Erreichen der Fünf-Jahres-Marke und die Unterstützung von über 100 Startups zu feiern. Im Bericht mit dem Titel“Five Years, 100 Startups, and the Future of Food“ wird argumentiert, dass der Sektor der alternativen Proteine derzeit eine „notwendige Korrekturphase“ durchläuft, aber letztendlich gestärkt daraus hervorgehen wird. ProVeg räumt zwar ein, dass 2024-25 aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen eine schwierige Zeit sein wird, …

mehr

© Frostkrone Food Group

Messen & Events

Frostkrone präsentiert auf der PLMA 2024 vegane Produktneuheiten

Mit einer Vielfalt an innovativen Fingerfood und Snacks zeigt sich die Frostkrone Food Group auf der diesjährigen PLMA in Amsterdam. Vom 28. bis 29. Mai präsentiert sie den internationalen Handelspartnern ihre Konzepte für mehr Auswahl im TK- und Kühlregal. Besucher können sich hier auch über das bereits breite Sortiment veganer Alternativprodukte des Unternehmens informieren. Die Frostkrone Food Group wird unter anderem sechs neue Snack-Boxen für den Handel auf der PLMA …

mehr

food innovation camp

© Hamburg Startups - HHS Net UG / Stefan Groenveld

Messen & Events

Das Food Innovation Camp öffnet seine Türen am 17. Juni in Hamburg

Am 17. Juni 2024 geht das Food Innovation Camp (FIC) in Hamburg in die nächste Runde. Zum bereits sechsten Mal bietet das Camp über 1.300 Fachgästen viele spannende neue Impulse aus der Food-Szene. Unter den Gästen sind mehr als 150 Food Startups sowie Entscheider aus Handel, Gastgewerbe, Investment, Politik und der Presse. Die Besucher können auf der Expo über 90 Food Startups persönlich kennen lernen oder an der Pitchbühne über …

mehr