• Großbritannien: Neue Allianz für pflanzliche Lebensmittel gegründet




    © Plant-Based Food Alliance

    Eine Koalition aus zivilgesellschaftlichen Gruppen und Unternehmen gründete jüngst eine neue Organisation, die Plant-based Food Alliance UK, die als Sprachrohr für den wachsenden Sektor der pflanzlichen Lebensmittel und Getränke in Großbritannien fungieren soll. Die Allianz, die von Alpro, Oatly, ProVeg UK, Upfield und The Vegan Society unterstützt wird, soll dazu beitragen, Großbritannien zu einem weltweit führenden Land für pflanzliche Lebensmittel und Getränke zu machen.

    Marisa Heath, CEO der neuen Vereinigung, sagte anlässlich der Gründung der Allianz: “Wir beobachten bereits, dass die Menschen immer mehr pflanzliche Mahlzeiten in ihre Ernährung aufnehmen, weil sie ihre Gesundheit verbessern und die Umweltauswirkungen ihrer Lebensmittelauswahl verringern wollen. Dieser Wandel ist in allen Bevölkerungsschichten zu beobachten. Wir haben die großartige Chance, diesen von den Menschen getragenen Übergang zu einem nachhaltigeren, gesünderen Lebensmittelsystem zu unterstützen und dabei mehr Innovationen und Investitionen in Großbritannien anzuziehen. Wenn wir uns jetzt auf die Umstellung auf pflanzliche Lebensmittel vorbereiten, wird das auch unsere nationale Ernährungssicherheit für künftige Generationen stärken.”

    vegan pflanzliches Fleisch Ersatz Burger
    © Fischer Food Design – stock.adobe.com

    Heath äußerte sich auch zur kommenden Klimakonferenz COP26 und dem bevorstehenden Weißbuch zur Lebensmittelstrategie: “Da die Lebensmittelsysteme für ein Drittel der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich sind, können es sich die Staats- und Regierungschefs, die auf dem COP26-Gipfel zusammenkommen, nicht leisten, diesen Wandel zu ignorieren. Wir brauchen Pläne, um unsere Lebensmittelauswahl nachhaltiger zu gestalten, und pflanzliche Lebensmittel sind der wirksamste Weg, dies zu erreichen.”

    Die Allianz, die mit einer raschen Expansion rechnet, wird eine Charta für pflanzliche Lebensmittel im Vereinigten Königreich entwickeln, in der dargelegt wird, wie Unternehmen und Regierung zusammenarbeiten können, um die Akzeptanz pflanzlicher Ernährung zu fördern.

    “Das bevorstehende Weißbuch der Regierung zur Ernährungsstrategie bietet die Gelegenheit, auf dem von den Verbrauchern vorangetriebenen Wandel hin zu pflanzlichen Lebensmitteln und Getränken aufzubauen, wobei sich bereits ein Viertel der britischen Bevölkerung als Flexitarier bezeichnet”, sagt Heath. “Pflanzliche Lebensmittel und Getränke bieten Chancen für jeden Teil der britischen Lebensmittelversorgungskette, einschließlich Verbraucher, Landwirte, Erzeuger, Einzelhändler und Exporteure. Wir freuen uns darauf, mit den Unternehmen und der Regierung zusammenzuarbeiten, um dieses Potenzial optimal zu nutzen.”

    Vegan Ernährung Gesundheit vegetarisch Lebensmittel
    © monticellllo – stock.adobe.com

    Die Allianz wird ihren Fokues unter anderem auf folgende Themenschwerpunkte legen:

    • Transparente ökologische Kennzeichnung von Lebensmitteln und Getränken, damit die Verbraucher die relativen Vorteile pflanzlicher im Vergleich zu tierischen Produkten verstehen können.
    • Kampagnen für die öffentliche Gesundheit, um die gesundheitlichen und ökologischen Vorteile von pflanzlichen Mahlzeiten zu erläutern und zu zeigen, wie die Menschen mehr pflanzliche Lebensmittel und Getränke in ihre Ernährung aufnehmen können.
    • Unterstützung für Landwirte, um ihnen bei der Umstellung auf die wachsende Nachfrage nach pflanzlichen Lebensmitteln zu helfen.

    Für mehr Informationen besuchen Sie www.plantbasedfoodalliance.co.uk.

     

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address