Food & Beverage

Pulmuone baut Tofu-Produktion in den USA weiter aus

Pulmuone-Werk-USA-Fullerton-Kalifornien
© Pulmuone Corporate

Pulmuone, Eigentümer der amerikanischen Tofu-Marke Nasoya, baut seine Tofu-Produktionsinfrastruktur aus und verstärkt die lokalen Marketingaktivitäten in den USA.

Pulmuone Foods gibt bekannt, dass das Unternehmen seine Tofu-Produktionslinie in seinem Werk in Fullerton (Kalifornien) erweitert hat und der Tofu-Absatz in der ersten Jahreshälfte 2022 im Vergleich zum Vorjahr um 11 Prozent gestiegen ist. Das Unternehmen führt das Wachstum des lokalen Tofu-Marktes an, indem es die amerikanischen Verbraucher über Tofu durch die Zusammenarbeit mit dem Culinary Institute of America informiert.

Pulmuone investierte im November letzten Jahres rund 40 Mrd. Südkoreanische Won in die Erweiterung seiner Tofu-Produktionsanlage in Fullerton (Kalifornien), auf 9.300 Quadratmeter und verdoppelte somit die monatliche Höchstproduktion. Durch diese Expansion konnte das Unternehmen seine gesamte Tofuproduktion in den USA um 38 % steigern und sich mittel- bis langfristig auf die rasch steigende Tofunachfrage im Land vorbereiten. Infolgedessen stieg der Tofu-Absatz von des Unternehmens in der ersten Hälfte dieses Jahres um 11 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Pulmuone plant außerdem, seine Tofu-Produktionsanlage in Ayer (Massachusetts) im nächsten Jahr zu erweitern, um die weltweit größte Tofu-Produktionskapazität zu sichern und den Weg für ein mittel- bis langfristiges Wachstum seines Tofu-Geschäfts zu ebnen.

ⓒ Pulmuone co.,Ltd / plantspired

Pulmuone möchte Tofu-Marke Nr. 1 in den USA werden

Pulmuone verkauft seine Tofuprodukte derzeit in etwa 12.000 Einzelhandelsgeschäften in den gesamten Vereinigten Staaten. In der zweiten Hälfte dieses Jahres und in der ersten Hälfte des nächsten Jahres werden die Tofuprodukte des Unternehmens in weitere US-Supermärkte bzw. in einen kanadischen Vertriebskanal eingeführt. Pulmuone steigert auch stetig die Lieferung von Tofu an Sysco und Restaurant Depot, Großhändler, die Lebensmittelzutaten im Osten und Westen der USA verkaufen. Das Unternehmen plant, seine Position als Tofu-Marke Nr. 1 in den USA zu stärken und das Wachstum des lokalen Tofu-Marktes anzuführen, indem es die Zahl der Einzelhandelsgeschäfte auf 15.000 erhöht und gleichzeitig in den Einzelhandels- und Food-Service-Kanälen expandiert.

“Der Tofu-Markt in den USA befindet sich noch in einem frühen Wachstumsstadium, da die Tofu-Durchdringungsrate in den lokalen Haushalten noch unter 8 Prozent liegt. Pulmuone will diese Zahl mittel- bis langfristig auf eine zweistellige Zahl erhöhen, indem es verschiedene Produkte entwickeln, die dem Geschmack der amerikanischen Verbraucher entsprechen”, sagt KS Cho, CEO von Pulmuone Foods USA.

Weitere Informationen auf www.pulmuone.co.kr/en.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!