Food & Beverage

Shiok Meats verkostet zellbasiertes Hummerfleisch

Vor kurzem präsentierte das in Singapur ansässige BioTech-Unternehmen Shiok Meats bei einer exklusiven Verkostung das weltweit erste zellbasierte Hummerfleisch. Bei der Veranstaltung wurde das kultivierte Fleisch von Shiok in zwei Gerichten – Gazpacho und Terrine – verkostet, um die Vielseitigkeit des Clean Meat-Produkts zu demonstrieren.

Zellbasiertes Fleisch ist auch bekannt als kultiviertes Fleisch oder Clean Meat und soll von Geschmack und Textur identisch mit konventionellem Tierfleisch sein. Clean Meat wird unter kontrollierten Bedingungen aus echten tierischen Zellen gezüchtet, wobei keinem Tier Leid zugefügt wird.

Shiok Meats, gemeinsam gegründet von Dr. Sandhya Sriram und Dr. Ka Yi Ling, ist nach eigenen Angaben das erste BioTech-Unternehmen, das Stammzellen von Garnelen, Hummer und Krabben für die zellbasierte Produktion verwendet. Das Unternehmen erntet die Stammzellen am lebenden Tier und züchtet Dank neuester Biotechnologie kultivierte Meeresfrüchte unter nährstoffreichen Bedingungen. Dies dauert etwa sechs Wochen, was viermal schneller ist als die Produktion herkömmlicher Meeresfrüchte.

Die Verkostung des zellbasierten Hummerfleisches, an der einige führende Akteure der alternativen Proteinindustrie teilnahmen, fand im ersten Lebensmittelinkubator von Innovate360-Südostasien statt, dessen Einrichtungen von der Asia Pacific Economic Corporation (APEC) als Partner im Bereich Lebensmittelsicherheit anerkannt sind. Das zwischenstaatliche Forum APEC zielt darauf ab, Wohlstand in der Region zu schaffen, indem nachhaltiges und innovatives Wachstum gefördert und die regionale Wirtschaftsintegration beschleunigt wird. Es hat derzeit 21 Mitglieder, zu denen auch Volkswirtschaften wie Australien, China, Hongkong, Indonesien, Russland, Japan und Singapur zählen.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!