Vegane Kochboxen konkurrieren mit Amazon

cooking food box
© olhaafanasieva - stock.adobe.com
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Der Internetriese Amazon ist bekannt für seine Marktmacht und marktverändernde Deals. Vor circa einem Jahr kaufte Amazon den Lebensmittelhändler Whole Foods Market und hat damit den Markt für Fertiggerichte umgekrempelt. Infolge der Übernahme sanken in den USA die Aktienkurse der restlichen Supermarktketten. Um Marktanteile zurückzugewinnen, setzen viele Händler in der Lebensmittelbranche auf vegane Gerichte.

In den USA ist der Markt für Mahlzeiten-Abonnements im Onlinehandel ein anwachsender Trend. Bislang verkauft Amazon, neben den Fertiggerichten von “Takeout Kid” und “Chef’d”, seine eigenen Kochboxen nur in Seattle.

Durch die Übernahme von Whole Foods Market erhalten Amazon Prime Mitglieder in allen Filialen der Supermarktkette 10% auf ihren Einkauf. Ein Unternehmen, dass auf Grund der Übernahme von Whole Foods Market starke Verluste einfahren musste, ist der Kochboxen-Lieferdienst “Blue Apron”. Durch die Ankündigung seitens Amazon in Zukunft auch Kochboxen anzubieten, zogen sich eine Vielzahl der Investoren von Blue Apron zurück. Eine Herausforderung steht auch dem deutschen Anbieter “HelloFresh” bevor. Das Berliner Unternehmen hat ein Großteil seiner Kunden in den USA.

Vegan als Lösung?

Wie fast überall auf der Welt ist auch in den USA eine tierfreie Ernährung auf dem Vormarsch. Um konkurrenzfähig zu bleiben, setzen viele Einzelhändler nun auf ein zunehmendes veganes Produktsortiment. Diverse Unternehmen bieten zusätzlich einen Lieferservice für vegane Gerichte an. Ein Unternehmen das entsprechend dieser Entwicklung handelt, ist der US-amerikanische Lebensmittellieferant “Purple Carrot”. Prominente Unterstützung bekam das 100% vegane Unternehmen vom American Football Star Tom Brady, der zusammen mit Purple Carrot seine eigene Essensbox kreierte. Die rein pflanzliche TB-12 Kochbox enthält einen hohen Proteingehalt und spricht einen großen Kundenkreis an. CEO Andy Levitt sagte dazu „Wir sind veganes Essen für Nicht-Veganer.“

Der Markt für vegane Kochboxen ist in den USA heftig in Bewegung.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)