International

Planterra Foods plant Expansion nach Großbritannnien, Australien und Neuseeland

© OZO FOODS

Planterra Foods, eine Tochtermarke des Fleischriesen JBS, hat neue Pläne bekannt gegeben, sein OZO-Sortiment an pflanzlichen Fleischalternativen in neue internationale Märkte zu bringen. Dieser Schritt folgt auf die jüngste Expansion der schnell wachsenden Marke nach Kanada und Mexiko.

© Planterra Foods

Planterras neue globalen Expansionspläne folgen auf ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr, in dem das Unternehme den Absatz seiner pflanzlichen Produkte in den USA, Mexiko und Kanada deutlich steigern konnte. Die innovativen pflanzlichen Fleischalternativen der Marke OZO basieren auf einer innovativen Mischung aus hochwertigen Erbsen- und Reisproteinen, die mit Hilfe von Shiitake-Myzel fermentiert werden. Die Markteinführung der Produkte in Großbritannien ist noch für dieses Jahr geplant, Australien und Neuseeland sollen danach folgen.

“Das Vereinigte Königreich wird unser nächstes Ziel sein. Und das sogar noch in diesem Jahr”, sagte Planterra-CEO Darcey Macken gegenüber dem Denver Business Journal.

Planterra Foods mit Sitz in Lafayette, Colorado, ist Teil des globalen Fleischkonzerns JBS, der die Expansionspläne seiner Marke stark vorantreibt. Planterra produziert seine pflanzlichen Produkte für die USA und den Export in einer JBS-Anlage in Riverside, Kalifornien.

 

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!