Starbucks nimmt Impossible-Produkte ins Menü auf

Starbucks Logo
© Starbucks Coffee Company

Starbucks erweitert US-weit das pflanzliche Speiseangebote und kooperiert zukünftig mit dem Pflanzenfleischspezialisten Impossible Foods. Die in Seattle ansässige Kaffeekette kündigte kürzlich an, dass ab sofort ein Frühstückssandwich mit Wurstimitat von Impossible in den meisten der US-Filialen erhältlich ist.

© Starbucks Coffee Company

Die Einführung des neuen “Impossible Breakfast Sandwich” folgt auf eine Ankündigung von Starbucks, nach der das Unternehmen weltweit vermehrt pflanzliches Fleich auf seine Speisekarten setzen will, um die negativen Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren. In diesem Zusammenhang hat das Unternehmen schon vorher auf Milchalternativen wie Sojamilch und Hafermilch gesetzt.

Im April begann Starbucks in China mit der Einführung von Lasagne, Nudeln und Wraps mit “Beyond Meat”-Zutaten. Im Februar führte man auch ein Beyond Meat-Frühstückssandwich in Kanada ein. Beyond Meat, mit Sitz in El Segundo, Kalifornien, ist derzeit einer der Hauptkonkurrenten von Impossible Foods.