Startups, Accelerators & Incubators

Nestlé kündigt Partnerschaft mit The Yield Lab Latam an, um südamerikanische Startups und die regenerative Landwirtschaft zu unterstützen

Nestlé gibt den Beginn einer Partnerschaft mit The Yield Lab Latam bekannt, einem spezialisierten Risikokapitalfonds, der in die Umgestaltung des Lebensmittelsektors in Lateinamerika investiert.

The Yield Lab Latam investiert in technologiebasierte Startups, die in der Agrar- und Ernährungsindustrie tätig sind, um innovative Technologielösungen von der Lebensmittelproduktion bis hin zu landwirtschaftlichen Methoden durchzusetzen. Der Kapitalgeber bringt Investoren, Startups, Unternehmen, Landwirte, den öffentlichen Sektor und Forschungsgemeinschaften zusammen, um die nachhaltige Transformation dieser Branche zu fördern.

Nestlé hat The Yield Lab Latam nun Investitionen aus seinem eigenen Nachhaltigkeitsfonds zugesagt. Der Fonds investiert in innovative Startups und Organisationen, die in zwei Schlüsselbereichen tätig sind: Förderung von Verpackungslösungen und Recycling-Infrastrukturen, die zu einer Kreislaufwirtschaft beitragen, und Unterstützung des Lebensmittelsektors beim Übergang zu einer regenerativen Landwirtschaft.

yieldlab logo
© Virtual Minds GmbH

„Die Investition von Nestlé und die Partnerschaft mit The Yield Lab Latam werden uns dabei helfen, nachhaltige Lösungen für die Lebensmittelindustrie zu finden. Investitionen in technologische Innovationen im Agrar- und Ernährungssektor und die Nutzung der Energie und Kreativität von Startups können dazu beitragen, gemeinsame Ziele wie die Verringerung von Emissionen und die Erhöhung der Artenvielfalt zu erreichen. Dies ergänzt unsere eigene Forschungsarbeit in diesem Bereich, zum Beispiel durch unser neues Institut für Agrarwissenschaften“, sagt Maxence de Royer, Vizepräsidentin für Strategie, Geschäftsentwicklung und ESG bei Nestlé Lateinamerika.

Santiago Murtagh, Geschäftsführer von The Yield Lab Latam, fügt hinzu: „Die Beziehung zu Nestlé spiegelt die gemeinsame Vision wider, gemeinsam zur Bewältigung der Herausforderungen der Branche beizutragen. Wir nutzen unsere Nähe zu lokalen unternehmerischen Talenten und die Reichweite unseres Netzwerks von Innovationszentren. Durch diese lokale Position und die regionale Erfahrung, die wir durch unsere Investitionen in sieben lateinamerikanischen Ländern gesammelt haben, können wir als Brücke zwischen Investoren in der Nahrungsmittelindustrie und innovativen Lösungen für die nachhaltige Produktion von gesunden, nahrhaften, sicheren und zugänglichen Nahrungsmitteln für die nächsten Generationen fungieren.“

nestle
© wolterke – stock.adobe.com

Nestlé hat sich verpflichtet, seinen CO2-Fußabdruck in der Region Lateinamerika in der gesamten Versorgungskette und in den Betrieben zu reduzieren. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Umsetzung regenerativer landwirtschaftlicher Praktiken, für die das Unternehmen bereits über 80 Projekte in 11 Ländern gestartet hat. Diese Projekte haben laut Nestlé ein erhebliches Potenzial, zur Verringerung der Treibhausgasemissionen beizutragen und gleichzeitig Gemeinden zu unterstützen sowie natürliche Ressourcen zu schützen, zu erhalten und wiederherzustellen.

Yield Lab Latam wurde 2017 mit Büros in Argentinien, Brasilien, Chile und Mexiko gegründet. Es ist Teil von The Yield Lab, einem globalen Netzwerk von Risikokapitalfirmen, das seit 2014 mit Sitz in St. Louis, Missouri, tätig ist. Derzeit verfügt es über regionale Niederlassungen in Nordamerika, Europa, Lateinamerika und im asiatisch-pazifischen Raum.

nestle accelerator
© Nestlé

Nestlé Förderprogramme

Nestlé arbeitet weltweit mit Startups, Unternehmern, Innovatoren und Forschern zusammen, um Innovationen voranzutreiben, gute Ideen schnell auf den Markt zu bringen und nahrhafte, nachhaltige und erschwingliche Produkte für eine wachsende Weltbevölkerung bereitzustellen. So hat das Unternehmen im letzten August im Rahmen der ‚Global Youth Initiative‘ seine Nestlé Youth Entrepreneurship Platform (YEP) gestartet. YEP fasst alle bestehenden Innovationsinitiativen und -programme von Nestlé an einem Ort zusammen und hilft jungen Innovatoren und Unternehmer, die sich neue Kenntnisse und Fähigkeiten aneignen, eine Idee testen oder ihr Unternehmen ausbauen wollen. 

Nestlé hat im Jahr 2019 sein globales F+E-Accelerator-Netzwerk ins Leben gerufen. Teil des Netzwerks ist auch der größte F+E-Accelerator des Unternehmens, der im Grundlagenforschungszentrum von Nestlé in Lausanne in der Schweiz Ende 2021 eingeweiht wurde. Die Acceleratoren bieten eine einzigartige Plattform für Startups, Studenten und Intrapreneure, um hochdifferenzierte Innovationen schnell bis zur Marktreife zu entwickeln. Die internen und externen Teams haben vollen Zugang zur hochmodernen Infrastruktur von Nestlé und zu umfassender wissenschaftlicher, technologischer und geschäftlicher Expertise.

“In unseren F+E-Beschleunigern kombinieren wir die Kreativität und den Unternehmergeist von Studenten, Startups und Intrapreneuren mit dem umfassenden wissenschaftlichen und technologischen Know-how von Nestlé. Die Initiative schafft Lernmöglichkeiten für interne und externe Talente, baut Kompetenzen auf und fördert eine unternehmerische Kultur an unseren Standorten. Es ist großartig zu sehen, mit welcher Leidenschaft und Begeisterung die Teams in nur wenigen Monaten von einer Idee zu einer Testeinführung gelangen und dabei viele verschiedene Herausforderungen meistern”, kommentiert Stefan Palzer, Nestlé Chief Technology Officer.

Weitere Informationen zur Partnerschaft mit The Yield Lab unter www.theyieldlablatam.com und www.nestle.com.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Börsennotierte Unternehmen

Hier finden Sie eine Liste von über 80 börsennotierten Unternehmen, über die wir in der Vergangenheit berichtet haben. Mit direkten Links, um alle Artikel zu den einzelnen Unternehmen zu lesen.