butter pflanzenöl

© aviavlad © stock.adobe.com

Studien & Zahlen

Eine neue Studie bestätigt: Hochwertige pflanzliche Öle sind besser für die Gesundheit als tierische Fette

Die Umstellung von einer Ernährung mit einem hohen Gehalt an gesättigten tierischen Fetten zu einer Ernährung, die reich an pflanzlichen ungesättigten Fetten ist, beeinflusst die Fettzusammensetzung im Blut. Das wiederum beeinflusst das langfristige Krankheitsrisiko. Eine kürzlich in Nature Medicine veröffentlichte Studie, die von einem Team um Forschende des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE), der Chalmers University of Technology in Schweden sowie mehrerer anderer Universitäten durchgeführt wurde, zeigt, dass es …

mehr

© Haydiddle - stock.adobe.com

Food & Beverage

GFI unterstützt Forschung zu realistischer Fettmarmorierung in pflanzlichen Fleischalternativen

Forscher erhält Zuschuss vom Good Food Institute, um die Lücke zwischen pflanzlichen Proteinen und Lipiden zu schließen. Eine der Herausforderungen bei der Herstellung von realistisch aussehendem und geschmacklich überzeugendem Fleisch auf pflanzlicher Basis ist die Nachahmung des marmorierten Effekts von tierischem Fett, den viele Fleischliebhaber erwarten. Ein Lebensmittelwissenschaftler der University of Massachusetts Amherst entwickelt hierfür eine neue Technologie, die mit einem Zuschuss von 250.000 Dollar vom Good Food Institute unterstützt …

mehr

Governor-JB-Pritzker-illinois.gov_

Governor JB Pritzker ©illinois.gov

Investments & Finance

USA: 51 Millionen USD für iFAB zur Förderung von Präzisionsfermentation

Der Illinois Fermentation and Agriculture Biomanufacturing (iFAB) Tech Hub hat im Rahmen des Tech Hubs Program der Biden-Harris-Administration etwa 51 Millionen US-Dollar an Fördergeldern von der US Economic Development Administration (EDA) erhalten. Der Zuschuss, mit dem erhebliche Infrastrukturerweiterungen unterstützt werden, soll Central Illinois als weltweit führenden Standort für die Bioproduktion positionieren und so das Wirtschaftswachstum, die Schaffung von Arbeitsplätzen und die nationale Sicherheit fördern. Der iFAB wird von Innovate Illinois, …

mehr

verpackungen

© Bos Amico - stock.adobe.com

Materialalternativen

Forscher der Virginia Tech arbeiten an der Herstellung biologisch abbaubarer Biokunststoffe aus Lebensmittelabfällen

In den Vereinigten Staaten landen zwischen 30 und 40 Prozent der produzierten Lebensmittel auf Mülldeponien. Forscher am College of Agriculture and Life Sciences der Virginia Tech gehen dieses Problem nun an und entwickeln biologisch abbaubare Biokunststoffe, um diesen Lebensmittelabfällen als neues Material ein neues und nützliches Leben zu geben. „Durch die Entwicklung kostengünstiger Biokunststoffe, die sich auf natürliche Weise zersetzen, können wir die Plastikverschmutzung an Land und in den Ozeanen …

mehr

Foodvalley-shared-facilities-

© Foodvalley NL

Proteine

Neuer Bericht empfiehlt alternative Protein-Hubs zur Förderung klimaneutraler Lebensmittelsysteme

Die niederländischen Unternehmen Foodvalley und Invest-NL haben einen neuen Bericht veröffentlicht, der strategische Empfehlungen zur Beschleunigung der Produktion alternativer Proteine in den Niederlanden enthält, um den Übergang zu einem klimaneutralen Lebensmittelsystem voranzutreiben. Fortschritte in der pflanzlichen Produktion, der zellulären Landwirtschaft und der Fermentierungstechnologie sind für einen solchen Übergang von zentraler Bedeutung. Die Hindernisse, die Unternehmen bei der Ausweitung der Produktion überwinden müssen, hindern den Sektor jedoch daran, seine Wirkung zu …

mehr

© AVO-Werke August Beisse GmbH

Fleisch- und Fischalternativen

AVO-Werke und Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik (DIL) werden Kooperationspartner

Das DIL und AVO erforschen gemeinsam Food-Konzepte der Zukunft. Das B2B-Gewürzunternehmen AVO und das Deutsche Institut für Lebensmitteltechnik (DIL) sind ab sofort Forschungspartner. AVO-Geschäftsführer Guido Maßmann und DIL-Geschäftsführer Dr.-Ing. Volker Heinz unterzeichneten am 24.06.2024 einen Kooperationsvertrag, welcher den Grundstein für eine gemeinsame Erforschung innovativer Technologien und Produkte für den Lebensmittelsektor legt. Das Deutsche Institut für Lebensmitteltechnik fungiert seit seiner Gründung als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Praxis. Seine Mitarbeitenden verfügen über …

mehr

Foray-Bioscience

© Foray Bioscience

Investments & Finance

Foray Bioscience sammelt 3 Millionen Dollar für die Wiederherstellung von Wäldern mit Hilfe von Pflanzenzellkulturen

Foray Bioscience, ein in Boston ansässiges Startup-Unternehmen, das mit Hilfe von Pflanzenzellkulturen Wälder wiederherstellen und damit die Lieferketten für Pflanzen sichern will, hat unter der Leitung des australischen VC ReGen Ventures eine Startkapitalfinanzierung in Höhe von 3 Millionen Dollar erhalten. Andere Teilnehmer, darunter Engine Ventures, Susquehanna Sustainable Investments, Understorey, Superorganism und weitere Investoren, unterstützten das Biotech-Unternehmen in dieser Runde und brachten es damit auf insgesamt 3,875 Mio. USD. Dr. Ashley …

mehr

© Sarah - stock.adobe.com

Neue Produkte

BPI: „Grüne Fabriken“ – Impfstoffe aus Pflanzen

„Molecular Farming“ heißt eine Methode, mit der pharmazeutische Unternehmen Pflanzen zu lebendigen Bioreaktoren umwandeln. Die Pflanzen erhalten einen neuen genetischen Bauplan, der sie befähigt, Substanzen für Arzneimittel und neuerdings auch Impfstoffe herzustellen – und das schnell und kostengünstig, nachhaltig und sicher. Pflanzen bergen somit ein großes Potenzial, um die Menschen mit Impfstoffen vor Krankheiten zu schützen. Dr. Pablo Serrano, Geschäftsfeldleiter Innovation und Forschung/Biotechnologie beim Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI) …

mehr

AdobeStock_94945415

@ stock.adobe.com - fabitz

Investments & Finance

Kanada investiert in Projekt für Fleischalternativen aus Erbsen- und Fava-Protein

Protein Industries Canada hat ein neues Projekt angekündigt, um die Entwicklung von Erbsen- und Favaprotein-Zutaten für die Lebensmittelindustrie voranzutreiben. Insgesamt wurden 7,7 Millionen Dollar für das Projekt bereitgestellt, wobei Protein Industries Canada davon 3,3 Millionen Dollar investiert hat. Das Projekt zielt darauf ab, den kanadischen Erbsen- und Favapflanzen einen Mehrwert zu verleihen und eine Rückkopplungsschleife in der Wertschöpfungskette zu schaffen, von der Zutatenverarbeiter, Lebensmittelhersteller und Verbraucher profitieren. Das Konsortium, dem …

mehr

AdobeStock.-наталья-саксонова-jpeg-scaled

© аталья саксонова - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

FAO-Bericht in der Kritik: Über 100 Organisationen und Wissenschaftler fordern Rücknahme

Über 100 Organisationen und Wissenschaftler fordern die FAO auf, ihren Bericht „Pathways Towards Lower Emissions“ zurückzuziehen, da dieser gravierende methodische Fehler enthalten soll, welche die Auswirkungen einer Reduktion des Fleisch- und Milchkonsums auf die Gesamtemissionen des Lebensmittelsystems verharmlosen. In dem Bericht, der auf der COP28 im Dezember veröffentlicht wurde, wird behauptet, dass die Umstellung auf eine fleisch- und milcharme Ernährung nur ein begrenztes Potenzial zur Emissionssenkung hat. Stattdessen werden Methoden …

mehr

microbiomes4soy logo

© MICROBIOMES4SOY

Agrarwirtschaft

EU-gefördertes Projekt will herausfinden, ob Mikrobiome und Sojabohnen die Ernährung auf pflanzlicher Basis revolutionieren können

MICROBIOMES4SOY, ein neues, von der EU finanziertes Horizon-Projekt, wird untersuchen, wie Mikrobiome die Gesundheit von Mensch, Boden und Umwelt beeinflussen, um den Übergang zu nachhaltigen Lebensmittelsystemen zu beschleunigen. Das MICROBIOMES4SOY Projekt konzentriert sich auf Sojabohnen als klimafreundliche Proteinquelle und zielt darauf ab, ihre Widerstandsfähigkeit und Nährstoffqualität durch den Einsatz von Mikrobiomen bei ihrer Produktion und weiteren Verwendung in Lebens- und Futtermitteln zu verbessern. Während der fünfjährigen Laufzeit (2024-2028) soll das …

mehr

© bit24 - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

Pflanzliche Fleischalternativen: Besser für das Herz als Fleisch?

Übersichtsartikel im Canadian Journal of Cardiology analysiert die Auswirkungen von PBMAs auf Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie Cholesterinspiegel und Blutdruck. Obwohl die Inhaltsstoffe und Nährwertprofile von pflanzlichen Fleischalternativen (PBMA) sehr unterschiedlich sind, spiegeln die Nährwertprofile in der Regel ein herzgesundes Ernährungsmuster wider. Ein im Canadian Journal of Cardiology (Elsevier) veröffentlichter Übersichtsartikel über die verfügbaren Studien, in denen die Auswirkungen von pflanzlichem und tierischem Fleisch direkt verglichen wurden, deutet durchweg darauf hin, …

mehr

AlgaeHUB.-red-microalgae

© Lgem

Proteine

Mikroalgen als nachhaltige Proteinquelle: Weniger Wasser und Land für mehr Ertrag

Heute stellen wir zwei Mikroalgen-Innovationen vor, die eine alternative Proteinquelle mit bemerkenswerten Vorteilen in Bezug auf Ernährung und Nachhaltigkeit für eine wachsende Weltbevölkerung erschließen. Mikroalgen, die zur Proteinproduktion genutzt werden, erweisen sich als ertragreicher im Vergleich zu Pflanzen wie Sojabohnen und Weizen und benötigen dabei weniger Wasser und Land. Experten sehen in ihnen eine vielversprechende Quelle für nahrhafte und leicht verdauliche Lebensmittel, besonders vor dem Hintergrund von Klimawandel und Ressourcenknappheit, …

mehr

Immobazyme-team

© Immobazyme

Investitionen & Akquisitionen

Südafrikanisches Unternehmen Immobazyme sammelt 1,3 Mio. Dollar zur Steigerung der Produktion von Proteinen aus Präzisionsfermentation

Das südafrikanische Unternehmen Immobazyme, eine Ausgründung der Universität Stellenbosch im Bereich der Präzisionsfermentation, hat in einer kürzlich durchgeführten Investitionsrunde unter der Leitung des University Technology Fund (UTF) und mit Beteiligung von Innovus (University of Stellenbosch Enterprises) 1,3 Mio. USD erhalten. Immobazyme entwickelt hochwertige Proteine für verschiedene Industriezweige, darunter auch für kultiviertes Fleisch. Das neue Kapital wird die Produktionserweiterung des Unternehmens unterstützen, die die Verdoppelung der derzeitigen Anlagengröße und die Skalierung …

mehr

© Cellivate Technologies

Investitionen & Akquisitionen

Cellivate Technologies gewinnt 3,3 Mio. Dollar in Business-Reality-TV-Show

Cellivate Technologies möchte die Tierindustrie durch die zelluläre Landwirtschaft verändern. Cellivate Technologies aus Singapur, ein Startup-Unternehmen, das zellbasierte Lösungen für gezüchtetes Fleisch, Leder und grausamkeitsfreie Kosmetika entwickelt, ist als Gewinner aus der Business-Reality-Show „The Big Spark“ von Channel News Asia (CNA) hervorgegangen. Nach dem Wettbewerb, an dem zwei Dutzend regionale Startups teilnahmen, wird Cellivate Technologies circa 4,15 Millionen SGD (rund 3,3 Millionen Dollar) an Finanzmitteln von fünf Risikokapitalgesellschaften erhalten, darunter …

mehr