Expansion nach Asien: Markteinführung von Oatly in Singapur

© OatlyAB

Oatly, eine der bekanntesten Hafermilchmarken der Welt, hat seine Präsenz in Asien mit dem Launch seiner Alternativprodukte in Singapur weiter ausgebaut. Wie auch schon andere große Alternativproduzenten sieht Oalty großes Potenzial auf den asiatischen Märkten. Die beliebten Oatly-Produkte werden zukünftig bei großen Supermarktketten und Einzelhändlern wie Cold Storage und FairPrice Finest, auf E-Commerce-Plattformen wie RedMart und Amazon Prime SG, sowie an allen Starbucks-Standorten in Singapur erhältlich sein.

Im Gespräch mit Green Queen erklärte Herbert Law, Brand Director von Oatly Asia, dass Singapur eine “sehr natürliche Wahl” im Rahmen der breiteren Expansionsstrategie des Unternehmens in Asien sei. Law fügte hinzu, dass sich die Verbraucher der Stadt angesichts des wachsenden Bewusstseins für Nachhaltigkeit und Gesundheit stärker in Richtung milchfreie Optionen bewegen.

Trotzdem sieht Oatly viel Bedarf bei der Aufklärung der Verbraucher in Bezug auf pflanzliche Alternativprodukte, um den Massenmarkt in Singapur zu durchdringen. Eine kürzlich unter 1.000 Einwohnern des Stadtstaates durchgeführte Umfrage ergab, dass ein Drittel der Verbraucher noch nie etwas von Milch auf pflanzlicher Basis gehört habe und ganze 72% sagten, sie seien mit den Vorteilen von pflanzlichen Produkten für Umwelt und Gesundheit nicht vertraut.

Ganz anders sieht es der Umfrage zufolge bei der jüngeren Generationen in Singapur aus, die wie so oft als Treiber der pflanzlichen Entwicklung ausgemacht werden kann. So sind ganze 82% der 18- bis 24-Jährigen bereit, Milch auf pflanzlicher Basis zu probieren, wobei sie die Nachhaltigkeit als ihre Hauptmotivation nennen. Auch in Singapur hat sich der Trend zu pflanzlichen Milchalternativen in Folge des Coronavirus deutlich verstärkt.