Marketing & Medien

Veganuary 2023: Teilnahme französischer Unternehmen erreicht die 100-Marke

Veganuary Promo
© Veganuary

In Frankreich haben sich bereits rund hundert Unternehmen zur Teilnahme am Veganuary 2023 verpflichtet, gegenüber 85 im Jahr 2022 und 30 im Jahr 2021.

Im dritten Jahr in Folge unterstützt die französische Tierschutzorganisation L214, die sich seit 2008 für den Schutz von Tieren einsetzt, die als Nahrungsmittel verwendet werden, die französische Ausgabe des Veganuary. In der vergangenen Woche organisierte der Verein den offiziellen Startschuss für die Ausgabe 2023 in Anwesenheit zahlreicher teilnehmender Unternehmen wie Monoprix, Planet Sushi, Eatic, TyK Affinage, Heura, Jay&Joy und vielen anderen.

Die 629.000 für die Ausgabe 2022 registrierten Teilnehmer kamen aus 193 verschiedenen Ländern. Frankreich belegte bei der Teilnahme den 12. Platz. Das Ziel der L214 ist es nun, Frankreich unter die 10 teilnehmerstärksten Länder zu bringen.

Im Jahr 2022 lagen 11 Länder vor Frankreich, dazu zählten: Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich, Indien, Deutschland, Italien, Mexiko, Argentinien, Kolumbien, Chile, Brasilien und Venezuela.

L214 Unterricht
©-L214

Unterstützung für Teilnehmer, Unternehmen und Einzelpersonen

Die Strategie von Veganuary basiert auf 3 Pfeilern und richtet sich sowohl an Unternehmen als auch an Einzelpersonen.

  • Ermutigung und Unterstützung der Tausenden von Menschen, die sich im Januar auf das vegane Abenteuer einlassen (und danach weitermachen).
  • Schaffung eines Medienrummels rund um die Veranstaltung, um das Thema Veganismus auf positive Weise zu verbreiten und die Vorteile einer pflanzlichen Ernährung aufzuzeigen.
  • Unternehmen zu ermutigen, köstliche pflanzliche Alternativen zu fördern und auf den Markt zu bringen, um die Qualität, Verfügbarkeit und Sichtbarkeit des veganen Lebensmittelangebots zu erhöhen.

Für Einzelpersonen

Die Teilnehmer werden täglich dabei unterstützt, die Vielfalt und den Geschmack der pflanzlichen Küche zu entdecken, indem sie ein Starter-Kit und anschließend eine tägliche E-Mail mit Tipps, Einkaufslisten und Rezeptideen erhalten.

Den ganzen Januar über werden auch vegane Rezepte zum Ausprobieren auf sozialen Netzwerken gepostet, während das Angebot in Geschäften und Restaurants den Übergang zu einer 100% pflanzlichen Ernährung erleichtern soll.

Carrefour Veganuary Promo
©-Carrefour

Für Unternehmen

Für Unternehmen, die ein veganes Produkt anbieten, ist dies ein wichtiger Monat, in dem sie für ihr veganes Angebot werben können, um zusätzlich zu ihrer normalen Kundschaft Omnivoren oder Flexitarier anzusprechen, die sich für die Teilnahme an dieser Herausforderung entscheiden. L214 bietet den teilnehmenden Unternehmen kostenlose Unterstützung und stellt ihnen ein Kommunikationskit zur Verfügung, das die Veganuary-Logos und die Markenrichtlinien, einen Leitfaden für die Erstellung von Bildmaterial und Druckwerkzeuge für Produkte wie Regalstopper enthält.

Darüber hinaus bietet der Wettbewerb den Teilnehmer eine hohe Medienpräsenz, da viele Pressemitteilungen weit verbreitet werden. “Bei der letzten Ausgabe konnten wir dank unserer Pressemitteilungen Artikel in Libération, Télérama, Le Monde oder Ouest France sowie Interviews in France Culture oder RFI veröffentlichen”, so der Verband.

“Das Ergebnis war ein großer Erfolg in Bezug auf den Umsatz und die Presseberichterstattung, da wir in 21 Publikationen zitiert wurden”, sagte Laurence Auzary, CSR-Projektmanagerin bei Monoprix, während ihrer Rede bei der Auftaktveranstaltung von Veganuary.

Auch deutsche Unternehmen bereiten sich auf den Veganuary 2023 vor

Zu den deutschen Unternehmen, die bereits ihre Teilnahme am Veganuary 2023 angekündigt haben, zählen sowohl große Traditionsunternehmen wie auch junge Startups. Dazu zählen unter anderem das Familienunternehmen Rücker, Dr. Oetker, das Schoko-Startup iChoc, die Fleischalternativen-Marke endori oder auch der Suppenspezialist Little Lunch. Weitere Unternehmen werden folgen.

More information under: veganuary.com

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!