© PGS - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

Wissenschaftler verwenden Blaualgen als Ersatzmutter für „fleischähnliche“ Proteine

Obwohl viele pflanzliche Produkte geschmacklich bereits überzeugen, fehlt es ihnen oft an der richtigen Textur und dem richtigen Mundgefühl. Wissenschaftler der Universität Kopenhagen haben jetzt einen neuen Ansatz zur Herstellung von pflanzlichen Proteinen vorgestellt, mit dem die Textur von Alternativprodukten verbessert werden kann. Die Forschung im Bereich der Alternativprodukte, insbesondere im Segment der pflanzlichen und nachhaltigen Lebensmittel, macht immer weitere Fortschritte. Ein aktuelles Beispiel ist die Arbeit der Universität Kopenhagen …

mehr

© 21st.BIO

Fermentation

21st.BIO gewährt Unternehmen Zugang zu seiner Technologieplattform für Präzisionsfermentation

Das dänische Biotech-Unternehmenn 21st.BIO gibt bekannt, dass es Zugang zu seiner Technologieplattform für Präzisionsfermentation zur Herstellung tierfreier Milchproteine gewährt. Der neue Service soll anderen Lebensmittelherstellern, von Startups bis hin zu führenden Unternehmen, kostengünstige Lösungen bieten, um die Entwicklung nachhaltiger Milchproteine und anderer Milchinhaltsstoffe zu wettbewerbsfähigen Kosten zu beschleunigen. 21st.BIO verfügt nach eigenen Angaben über die branchenweit fortschrittlichste Präzisionsfermentations-Technologieplattform für die großtechnische Produktion. Die Fermentationstechnologie des Unternehmens wurde teilweise von Novonesis …

mehr

© Salling Group

Handel & E-Commerce

Salling Gruppe und Lidl Ungarn & Dänemark verkünden Preissenkungen bei pflanzlichen Lebensmitteln

Der Trend, dass Einzelhändler die Preise für pflanzliche Alternativprodukte senken, um eine Preisparität zu ihren tierischen Gegenstücken zu erreichen, setzt sich in Europa fort. So haben sich erst in dieser Woche Lidl Ungarn und die dänische Salling-Gruppe in die Liste der Einzelhändler eingereiht, die ihre Preise weiter reduzieren, um so den Verbrauchern den Zugang zu einer pflanzlichen Ernährungsweise zu erleichtern. Lidl Dänemark kündigte jüngst ebenfalls weitere Preissenkungen im pflanzlichen Bereich …

mehr

Thomas Nagy © Astanor Ventures

Personalien

Astanor Ventures begrüßt Thomas Nagy als Operational Partner

Astanor will seine globale Reichweite und Expertise in Biowissenschaften und industrieller Biotechnologie weiter ausbauen. Astanor Ventures, ein weltweit führendes Unternehmen für Impact Investing im Bereich Agrar- und Lebensmitteltechnologie, nimmt Thomas Nagy als „Operational Partner“ in sein Team auf, um damit die Position des Unternehmens in den Bereichen Biowissenschaften und industrielle Biotechnologie zu stärken. Mit mehr als 30 Jahren Branchenerfahrung wird Thomas Nagy eine Fülle von Fachwissen und Erkenntnissen einbringen, von …

mehr

© Naturli’ Foods A/S

Interviews

Im Interview mit Henrik Lund von NATURLI‘: „Wir sind der Meinung, dass pflanzliche Lebensmittel in sozialen Einrichtungen wie Restaurants, Cafés, Hotels usw. am besten ankommen“

Die dänische Marke NATURLI‘, ein Tochterunternehmen des norwegischen Konzerns Orkla, steht seit ihrer Gründung im Jahr 1988 für 100% pflanzliche Produktalternativen auf Basis ausgewählter Bio-Zutaten. Das NATURLI‘ Sortiment umfasst mittlerweile eine breite Palette veganer Lebensmittel und Getränke, darunter veganes Eis, vegane Joghurtalternativen oder auch Fleischalternativen. In den vergangenen Monaten hat NATURLI‘ unter anderem erfolgreich einen eigenen Vertrieb für den Foodservice aufgebaut und möchte diesen Bereich zukünftig noch stärker fokussieren. Außerdem …

mehr

© Henner Damke – stock.adobe.com

Politik & Gesellschaft

Europäisches Parlament stimmt für die Förderung von pflanzlichem Protein

Das Europäische Parlament hat für eine Strategie gestimmt, die Produktion und Verbrauch von Pflanzeneiweiß in der EU steigern soll. Die Europäische Eiweißstrategie, die im Europäischen Parlament zur Abstimmung stand und auf einem im letzten Monat veröffentlichten Initiativbericht basiert, unterstreicht die Bedeutung eiweißreicher Pflanzen für die Verbesserung der Ernährungssicherheit und der Nachhaltigkeit. Der Bericht ist zwar nicht bindend, hatte aber dennoch das Potenzial, die Kommission zu beeinflussen. Die Europaabgeordneten stimmten mit …

mehr

© DRYK

Handel & E-Commerce

DRYK startet den Vertrieb auf dem deutschen Markt in Kooperation mit One Pint

In Zusammenarbeit mit One Pint Deutschland bringt DRYK seine pflanzlichen Milchalternativen nun auch nach Deutschland. DRYK hat sich bereits in mehreren Ländern Europas erfolgreich als Premiummarke für Milchalternativen etabliert und bietet eine große Auswahl an pflanzlichen Getränken mit Schwerpunkt auf dem Segment Kaffee. Das Unternehmen arbeitet mit einigen der bekanntesten Kaffeeröstereien und Restaurants auf der Welt wie La Cabra, Coffee Collective und Geranium zusammen. DRYKs Ziel ist es, für Baristas …

mehr

© MATR Foods

Fleisch- und Fischalternativen

MATR Foods stellt mit Hilfe von Pilzen und recyceltem Gemüse eine neue Generation von pflanzlichem Fleisch her

MATR Foods ist ein dänisches Startup-Unternehmen, das nachhaltige Fleischalternativen durch Pilzfermentation herstellt. Die Fleischalternativprodukte bestehen laut MATR Foods aus den fünf pflanzlichen Zutaten Hafer, Spalterbsen, Lupine, Rote Bete und Kartoffeln und werden als „neue Generation“ pflanzlicher Lebensmittel beschrieben. Die verwendeten Zutaten stammen aus biologischem Anbau, sind upgecycelt und werden von dänischen Bauernhöfen bezogen. Um sie in Fleischalternativen zu verwandeln, fügt MATR natürliche Pilzsporen hinzu, die die Zutaten fermentieren und ihnen …

mehr

© GETI WILBA GmbH

Fleisch- und Fischalternativen

GETI WILBA launcht Plant-Based Produkte in Bio-Qualität

GETI WILBA bringt pflanzliche Fleischalternativen auf den Markt. GETI WILBAs langjährige Erfahrung im Bereich der Herstellung von Hühnerfleisch und die Neugier für pflanzliche Proteine hat das Unternehmen dazu motiviert, das Produktsortiment um vegane Plant-based Produkte in Bio-Qualität zu erweitern. Basis bilden dabei die proteinreichen Leguminosen Erbse und Ackerbohne, welche ausschließlich aus Europa bezogen werden. Zu Beginn launcht GETI WILBA vier neue Artikel unter der veganen Produktrange, die sowohl tiefgefroren als …

mehr

© Natalia Klenova - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

Veganer Trend in Europa: In Deutschland kommt Milch-Ersatz aus Pflanzen am besten an

Deutschland besitzt den aktivsten Markt für pflanzliche Milchalternativen, Südeuropa wünscht sich mehr Vielfalt, und den Menschen in Polen sind Molkerei-Ersatzprodukte zu teuer, so eine aktuelle Studie der Uni Hohenheim. Pflanzliche Alternativen zu Molkerei-Produkten müssen das Original nicht kopieren – sie sollten aber neben gutem Geschmack auch ein angenehmes Mundgefühl und eine variationsreiche Produktpalette besitzen, so ein Ergebnis einer aktuellen Akzeptanz-Studie. Für deren Ergebnisse befragte die Universität Hohenheim in Stuttgart Verbraucher …

mehr

Yeastime

© Yeastime

Investments & Finance

Big Idea Ventures kündigt erste neue Investitionen durch den Proteinfonds II an

Die Altprotein-Risikokapitalgesellschaft Big Idea Ventures hat die ersten Investitionen im Rahmen ihres New Protein Fund II bekannt gegeben. Zehn Startups im Frühstadium wurden ausgewählt, um im Rahmen des halbjährlichen Accelerator-Programms des Unternehmens in New York und Paris eine Vorfinanzierung zu erhalten. Zu ihnen zählen: New York Future Cow (Brasilien) – Tierfreie Milch, die durch Präzisionsfermentation von agroindustriellen Abfällen hergestellt wird. Das Produkt ist auf molekularer Ebene identisch mit Kuhmilch. Naturannova …

mehr

Farbestoff

© Oterra

Ingredients

Oterra gibt die Einführung neuer natürlicher Farbstoffe für pflanzliche Fleisch- und Fischalternativen bekannt

Oterra, ein Anbieter von natürlichen Farbstoffen für Lebensmittel und Getränke, hat die Einführung seiner gebrauchsfertigen ColorFruit®- und FruitMax®-Mischungen für Fleisch und Meeresfrüchte auf pflanzlicher Basis bekannt gegeben. Die neuen Mischungen sollen Lebensmittelherstellern dabei helfen, die wachsende Verbrauchernachfrage nach rein pflanzlichen Produkten zu befriedigen, die das Aussehen und die Eigenschaften ihrer tierischen Gegenstücke imitieren. Die neuen Mischungen sind frei von Palmöl und werden ausschließlich aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt. Die Farbe eines …

mehr

© Marlow Ingredients - Tempty Foods

Investments & Finance

Vegetarian Society of Denmark: Dänemarks Finanzsektor sollte seinen Investitionsschwerpunkt stärker auf die Pflanzenwirtschaft verlagern

Der dänische Finanzsektor unterstützt einer neuen Studie zufolge weiterhin massiv die konventionelle Tierhaltung, sollte seinen Fokus aus Umwelt- und Klimagründen aber stärker auf die Pflanzenwirtschaft richten. Eine Studie, in der 27 der größten Banken Dänemarks verglichen wurden, zeigt, dass der Sektor die pflanzliche Industrie oder die landwirtschaftliche Produktion pflanzlicher Erzeugnisse nicht ausreichend finanziert und das Potenzial pflanzlicher Ernährung für die Nachhaltigkeit des Lebensmittelsystems vernachlässigt. Der Bericht, der kürzlich von der …

mehr

© acinquantadue - stock.adobe.com

Proteine

Novo Nordisk Stiftung: CO2 als nachhaltiger Rohstoff für die zukünftige Lebensmittelproduktion

In einem neuen Konsortium werden Unternehmen und Hochschulforscher eine nachhaltige Quelle für Proteine für die menschliche Ernährung erforschen, die aus CO2 gewonnen wird. Ziel ist es, einen Beitrag zur Bekämpfung der weltweit zunehmenden Probleme der Ernährungsunsicherheit und der Treibhausgasemissionen aus der Landwirtschaft zu leisten. Zwei bekannte Stiftungen unterstützen die Initiative mit bis zu 200 Millionen DKK (27 Millionen Euro). Die Ernährungsunsicherheit ist ein wachsendes globales Problem. Aus einem aktuellen Bericht …

mehr

© PlantEurope Network

Messen & Events

Food System Change lädt zur Podiumsdiskussion im Rahmen des PlantEurope-Netzwerks ein

Das Webinar findet am 24. Mai von 16-18 Uhr MESZ statt. Die Online-Veranstaltung wird unter dem Titel „Working Towards The Inclusion of a Plant-Based Diet in Public Policy“ durchgeführt. In Kooperation mit der Moderatorin Dr. Shireen Kassam werden die Experten Sofie Verhoeven aus Belgien, Anne Pøhl Enevoldsen aus Dänemark, Jeroom Remmers aus den Niederlanden und Keyvan Mostafavif aus Frankreich an der Veranstaltung teilnehmen. Das PlantEurope-Netzwerk hat das Ziel, europäische Innovatoren …

mehr